Abo
  • Services:

Präsentationsbeamer mit 29 db(A) und SXGA+

Mitsubishi setzt auf LCD-Technik

Mitsubishi hat zwei Präsentationsprojektoren vorgestellt, die mit WXGA-Auflösung (1.280 x 800 Pixel) und SXGA+ (1.400 x 1.050 Pixel) arbeiten. Sie erreichen Helligkeiten von bis zu 3.500 ANSI-Lumen und sind damit auch in Räumen nutzbar, die nicht vollständig abgedunkelt sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Mitsubishi WL2650U
Mitsubishi WL2650U
Die beiden LCD-Projektoren WL2650U (1.280 x 800 Pixel) und HL2750U (1.400 x 1.050 Pixel) sind weniger für Videos, sondern eher für Präsentationen ausgelegt. Dennoch liegt ihr Lüftergeräusch im lichtreduzierten Modus bei 29 db(A) recht niedrig.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Der Mitsubishi WL2650U erreicht eine Helligkeit von 3.500 ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 600:1. Er ermöglicht durch eine Picture-in-Picture-Funktion das Einblenden von einem zweiten PC- oder Videosignal. Der Projektor verfügt über zwei VGA- und einen DVI-D-Anschluss. Dazu kommen je eine S-Video- und Composite-Videobuchse.

Mitsubishi WL2650U
Mitsubishi WL2650U
Die Bilddiagonalen reichen von 1,02 bis 7,62 m. Die Lampenlebensdauer beziffert der Hersteller mit bis zu 4.000 Stunden. Der WL2650U wiegt 4,7 kg und misst 333 x 113 x 272 mm. Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung samt eingebautem Laserpointer enthalten. Optional bietet der Hersteller Wechselobjektive an (Weitwinkel, Weitwinkelzoom, Telezoom).

Der HL2750U erreicht eine Auflösung von 1.400 x 1.050 Pixeln sowie eine Helligkeit von 3.100 ANSI-Lumen. Das Kontrastverhältnis ist mit 600:1 identisch zu dem des WL2650U. Auch das Lüftergeräusch und das Gewicht sind gleich. Allerdings ist die Lampenlebensdauer mit 5.000 Stunden deutlich höher.

Preise gab Mitsubishi noch nicht an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Jane Doe 29. Jan 2009

Völlig andere Geräteklasse. 1000 bzw 1200 ANSI vs. 3100 bzw. 3600. *failed*


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /