Abo
  • Services:

Einzugsscanner verarbeitet 80 Seiten pro Minute

Panasonic-Geräte verarbeiten maximal Papier im A3-Format

Panasonic hat eine neue Scannerserie für das Einlesen umfangreicher Papierdokumente vorgestellt. Die neuen Modelle der Serie KV-S40XXC können bis zu 80 A4-Seiten pro Minute scannen. Die Scanner verfügen über einen automatischen Papiereinzug. Im Gegensatz zu herkömmlichen Scannern besitzen diese Einzugsscanner kein Vorlagenglas, sondern tasten die Dokumente während des Einzugs mit einer CCD-Leiste ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic KVS4065
Panasonic KVS4065
Die Serie besteht aus vier Scannern. Der KV-S4065CW verarbeitet Vorlagen bis zum Format DIN A3 und kann bis zu 60 Seiten in der Minute bei 200 dpi einlesen. Der KV-S4065CL ist hingegen ein A4-Scanner mit gleicher Leistung. Die Scanner können auch beidseitig beschriftete Vorlagen in einem Vorgang einlesen. Damit verdoppelt sich die Erfassungsgeschwindigkeit rechnerisch. Die Auflösung kann von 100 bis 600 dpi eingestellt werden.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Die Scanner KV-S4085CW (A3) und KV-S4085CL (A4) erreichen bis zu 80 Seiten in der Minute. Auch hier ist ein Duplex-Scan-Modul integriert. Alle Scanner werden per USB 2.0 mit dem Rechner verbunden und erkennen durch mehrere Sensoren, ob sich unter den Vorlagen geklammerte Dokumente befinden. Um die Einzugsmechanik nicht zu gefährden, schalten sich die Scanner vorsorglich ab, wenn Klammern aufgespürt werden.

Panasonic KVS4085
Panasonic KVS4085
Weitere Sensoren prüfen, ob anstelle von einer gleich mehrere Vorlagen gleichzeitig eingezogen wurden. Der Vorlageneinzug fasst nach Angaben von Panasonic 300 Seiten. Der Hersteller geht allerdings von einem Papiergewicht von 64 Gramm pro Quadratmeter aus, mit dem typischen 80-g-Papier sind es weniger Seiten, die in den Schacht passen. Bei Bedarf ist ein gerader Durchzug möglich, um auch dickere Vorlagen einzulesen, die nicht geknickt werden können.

Die Panasonic-Scanner der Serie KV-S40XXC sind ab sofort erhältlich. Die Preise beginnen bei rund 8.000 Euro für den KV-S4065CL bis hin zu rund 13.260 Euro für den KV-S4085CW.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

HORSCHT 28. Jan 2009

Gibt`s denn noch was ordentliches was so ca. 100 Seiten/Minute schafft? Auserdem wäre es...

Hoschi 28. Jan 2009

http://www.mediaform.de/web/deu/data/download.php?id=2413


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /