Abo
  • Services:

Einzugsscanner verarbeitet 80 Seiten pro Minute

Panasonic-Geräte verarbeiten maximal Papier im A3-Format

Panasonic hat eine neue Scannerserie für das Einlesen umfangreicher Papierdokumente vorgestellt. Die neuen Modelle der Serie KV-S40XXC können bis zu 80 A4-Seiten pro Minute scannen. Die Scanner verfügen über einen automatischen Papiereinzug. Im Gegensatz zu herkömmlichen Scannern besitzen diese Einzugsscanner kein Vorlagenglas, sondern tasten die Dokumente während des Einzugs mit einer CCD-Leiste ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic KVS4065
Panasonic KVS4065
Die Serie besteht aus vier Scannern. Der KV-S4065CW verarbeitet Vorlagen bis zum Format DIN A3 und kann bis zu 60 Seiten in der Minute bei 200 dpi einlesen. Der KV-S4065CL ist hingegen ein A4-Scanner mit gleicher Leistung. Die Scanner können auch beidseitig beschriftete Vorlagen in einem Vorgang einlesen. Damit verdoppelt sich die Erfassungsgeschwindigkeit rechnerisch. Die Auflösung kann von 100 bis 600 dpi eingestellt werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die Scanner KV-S4085CW (A3) und KV-S4085CL (A4) erreichen bis zu 80 Seiten in der Minute. Auch hier ist ein Duplex-Scan-Modul integriert. Alle Scanner werden per USB 2.0 mit dem Rechner verbunden und erkennen durch mehrere Sensoren, ob sich unter den Vorlagen geklammerte Dokumente befinden. Um die Einzugsmechanik nicht zu gefährden, schalten sich die Scanner vorsorglich ab, wenn Klammern aufgespürt werden.

Panasonic KVS4085
Panasonic KVS4085
Weitere Sensoren prüfen, ob anstelle von einer gleich mehrere Vorlagen gleichzeitig eingezogen wurden. Der Vorlageneinzug fasst nach Angaben von Panasonic 300 Seiten. Der Hersteller geht allerdings von einem Papiergewicht von 64 Gramm pro Quadratmeter aus, mit dem typischen 80-g-Papier sind es weniger Seiten, die in den Schacht passen. Bei Bedarf ist ein gerader Durchzug möglich, um auch dickere Vorlagen einzulesen, die nicht geknickt werden können.

Die Panasonic-Scanner der Serie KV-S40XXC sind ab sofort erhältlich. Die Preise beginnen bei rund 8.000 Euro für den KV-S4065CL bis hin zu rund 13.260 Euro für den KV-S4085CW.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

HORSCHT 28. Jan 2009

Gibt`s denn noch was ordentliches was so ca. 100 Seiten/Minute schafft? Auserdem wäre es...

Hoschi 28. Jan 2009

http://www.mediaform.de/web/deu/data/download.php?id=2413


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /