Abo
  • Services:

Mehr als eine Milliarde Internetnutzer im Dezember 2008

Die meisten Internetnutzer leben in Asien

Das Marktforschungsinstitut ComScore hat Zahlen vorgelegt, laut denen im Dezember 2008 die Zahl der Internetnutzer erstmals die Milliardengrenze überstieg. Mehr als drei Viertel von ihnen besuchten Google-Websites.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bevölkerungsexplosion findet auch im Internet statt. Das Web ist kaum 20 Jahre alt und es tummeln sich darin schon mehr als eine Milliarde Menschen. Genauer gesagt waren es im Dezember des letzten Jahres 1.007.730.000 Internetnutzer. Diese Zahl hat das Marktforschungsinstitut comScore für Dezember 2008 ermittelt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Der größte Teil der Internetnutzer, gut 41 Prozent, lebt im asiatisch-pazifischen Raum. Die zweitgrößte Population befindet sich überraschenderweise in Europa - 28 Prozent. Die Nordamerikaner belegen mit etwas über 18 Prozent nur den dritten Platz. Aus Lateinamerika stammen 7,4 Prozent und aus Afrika und dem Mittleren Osten nur 4,8 Prozent. Die von comScore ermittelten Zahlen berücksichtigen weder Nutzer aus Internetcafés noch solche, die mit Mobilgeräten im Web surfen.

Im Ländervergleich zeigt sich, dass die Chinesen mit 17,8 Prozent noch vor den US-Amerikanern mit 16,2 Prozent den größten Anteil an der Internetbevölkerung stellen. Deutschland liegt nach Japan mit 3,7 Prozent auf dem vierten Platz. Unter den Top 10 befinden sich mit Deutschland, Großbritannien und Frankreich insgesamt drei westeuropäische Länder.

Die meistbesuchten Websites stellt Google bereit: Mehr als drei Viertel (77 Prozent) aller Internetnutzer besuchen Websites des Suchmaschinengiganten. Google kann Microsoft mit 64,2 Prozent und Yahoo mit 55,8 Prozent mit sicherem Abstand auf die Plätze verweisen. Immerhin schon 222 Millionen Nutzer nehmen die Dienste von Facebook in Anspruch und verschaffen dem Spezialisten für "social networking" einen Platz unter den Top 10 der Diensteanbieter.

Bemerkenswert ist, dass der chinesische Google-Konkurrent Baidu lediglich 15,1 Prozent der Internetbesucher anzieht. Noch vor Baidu findet sich in der comScore-Rangliste das chinesische Unternehmen Tencent. Tencent ist sowohl Internetprovider als auch Anbieter von Mehrwertdiensten und verfügt inzwischen über eine Kundenbasis von mehr 135 Millionen Nutzern. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  4. 1.299,00€

Andreas Heitmann 27. Jan 2009

Äh, aber Deine Teilnahme hier widerspricht Deiner These aber mal sowas von komplett...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /