Abo
  • Services:

British Library warnt vor digitalem Gedächtnisschwund

Kulturelles Gedächtnis muss gesichert werden

Verschwundene Personen, verwaiste Links: Die Chefin der British Library, Lynne Brindley, fordert größere Anstrengungen zur Archivierung digitaler Dokumente zur Zeitgeschichte. Andernfalls drohe in absehbarer Zukunft ein digitaler Gedächtnisschwund tragischen Ausmaßes.

Artikel veröffentlicht am ,

George W. Bush ist spurlos verschwunden. Das gilt jedenfalls für die Website des Weißen Hauses. Mit der Amtsübernahme von Barack Obama hätten sich alle Spuren seines Vorgängers auf der Website des US-Präsidenten "in Luft aufgelöst", beklagt Lynne Brindley in einem Beitrag für den britischen Guardian.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. PSI Energie Gas & Öl, Essen

Brindley, Chefin der British Library in London, verweist am Beispiel des Weißen Hauses auf die Flüchtigkeit des kulturellen Gedächtnisses im Digitalzeitalter: "Auf der Website gab es eine Broschüre mit dem Titel '100 Informationen über die Bush-Regierung, die Amerikaner nicht kennen' - und nun womöglich auch nie kennen werden. Mit dem Wechsel der Website verwaiste der Link und die Broschüre wurde unerreichbar." Wenn sich dieser Trend ausbreite, werde sich das digitale Wissen des 21. Jahrhunderts den Historikern der Zukunft als schwarzes Loch präsentieren, warnt Brindley.

Als Leiterin einer der größten Bibliotheken der Welt sieht Brindley naturgemäß die Bibliotheken in der Pflicht. Bei der Archivierung der digitalen Gegenwart will die British Library dabei mit gutem Beispiel vorangehen. Aus Anlass der Olympischen Spiele 2012 in London wird die British Library eine umfangreiche Sammlung von Website-Inhalten zur Olympiade für die Nachwelt archivieren, kündigte Brindley an.

Doch Archivieren allein genügt nach Brindleys Aussage nicht. Die Archivbestände müssen auch zugänglich gemacht werden. Brindley verweist als Beispiel auf ein ambitioniertes Projekt zur Digitalisierung der eigenen Bibliotheksbestände: Seit Anfang des Monats sei der Gesamtbestand der British Library an Zeitungen aus dem 17. und 18. Jahrhundert in digitalisierter Form für Hochschulen und andere höhere Bildungseinrichtungen im Vereinigten Königreich online zugänglich. [Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. 36,99€
  3. 45,95€
  4. 39,95€

blork42 02. Feb 2009

guter witz - aber alt ...

Noch einerrrrr 28. Jan 2009

Mein Gott, das ihr euch immer gleich an die Gurgel gehen müsst... Im Übrigen hat er...

Der Wissende 27. Jan 2009

Schwachsinn, du Gnom. Uns gibt es erst seit 6000 Jahren: http://de.wikipedia.org/wiki...

lx-s 27. Jan 2009

Die haben schon alles.

spanther 27. Jan 2009

Na das ist doch nix schlimmes haha :D


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /