Abo
  • Services:

USA müssen Abschaltung des Analogfernsehens verschieben

Ausstattung der Haushalte mit Konverterboxen hinkt hinterher

Der US-Senat, eine der beiden Kammern des Kongresses der USA, hat die Abschaltung des Analogfernsehens verschoben. Statt wie geplant zum 17. Februar soll der Umstieg nun zum 12. Juni 2009 erfolgen, weil die Ausstattung der Haushalte mit Konverterboxen nicht weit genug ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Senat hat einer Bitte des US-Präsidenten Barack Obama entsprochen und die Abschaltung des Analogfernsehens um vier Monate verschoben, um Härten für arme Menschen zu vermeiden. Geplant war der Umstieg zum 17. Februar 2009, nun erfolgt die Umschaltung der großen Fernsehsender zum 12. Juni 2009. Dem Repräsentantenhaus wird heute (27. Januar 2009) der gleiche Gesetzentwurf vorgelegt.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Senator Jay Rockefeller aus West Virginia von der Demokratischen Partei, der dem US-Senatsausschuss für Handel, Wissenschaft und Transport vorsitzt, hatte sich zuvor mit dem republikanischen Senator Kay Bailey Hutchison (Texas) geeinigt, der ebenfalls dem Gremium angehört. Einige Republikaner hatten die Verschiebung abgelehnt.

Terrestrische Nutzer brauchen mit der TV-Umstellung eine Konverterbox, die ihnen der Staat mit 40 US-Dollar pro Stück bezuschusst. Doch das Hilfsprogramm von Obamas Amtsvorgänger George W. Bush hatte schwere Planungsfehler: Die Regierungsgutscheine wurden ungültig, bevor ausreichend Konverter auf den Markt kamen. Außerdem war es nicht ausreichend durchfinanziert. "Die Regierung verdient 19 Milliarden US-Dollar durch die Versteigerung des analogen TV-Spektrums, und die Leute müssen in die Geschäfte gehen und Geld für eine Konverterbox ausgeben", kritisiert Verbraucherschützer Joel Kelsey von der Consumers Union.

Im Dezember 2008 hatte Nielsen Media Research vorgerechnet, dass 7,8 Millionen Haushalte am Stichtag von der TV-Versorgung abgeschnitten sein werden. Nach Zahlen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte (Stand 2007) nutzen 64 Prozent der mehr als 110 Millionen Fernsehhaushalte in den USA das Kabel zum Fernsehempfang. Zu 27 Prozent kommen die bunten Bilder per Satellit. Nur neun Prozent (knapp zehn Millionen Haushalte) setzen auf Terrestrik. Andere Studien gehen von 15 Millionen Haushalten aus. Der einzelne Fernsehzuschauer hat im Schnitt die Wahl zwischen über 100 Kanälen.

Die meisten TV-Stationen senden bereits gleichzeitig ein analoges und ein digitales Signal aus.

Verizon Communications und AT&T haben zusammen 16 Milliarden US-Dollar für die freiwerdenden Frequenzen ausgegeben, die in Deutschland als Digitale Dividende bezeichnet werden. Sie hatten sich zuvor mit einer kurzzeitigen Verschiebung einverstanden erklärt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€
  4. 7,77€

mhhh 27. Jan 2009

ja selbst premiere strahlt nur 720p bzw 1080i aus, wer gibt für so ein halbes produkt so...

dmy 27. Jan 2009

von "bedürftige" steht da aber nix... Den Gutschein kann sich scheinbar jeder der hier...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test

Wir testen das Thinkpad E480 mit Intel-Chip und das Thinkpad E485 mit AMD-Prozessor.

Lenovo Thinkpad E480 und Thinkpad 485 - Test Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /