Abo
  • Services:
Anzeige

Battleforge und die Monster aus dem Sammelpack

Battleforge
Battleforge
Die 200 Karten sind in vier Fraktionen aus jeweils 50 Einheitentypen unterteilt: Frostmonster eignen sich besonders gut zur Verteidigung, Naturbestien unterstützen andere Einheiten, Flammenwesen sind für Angriffe ausgelegt - unter ihnen befinden sich Drachen und andere Feuerspucker. Und Schattenkreaturen arbeiten mit fieser Magie und Tricks - unter ihnen sind Einheiten wie der Harvester, der Skelettkrieger herbeibeschwören kann, oder Monster für besonders effektive Selbstmordangriffe. Je mächtiger und stärker eine Einheit ist, desto schwieriger ist sie allerdings auch zu bekommen: Die Entwickler haben ein System aus vier "Rare"-Stufen entwickelt - die ultraseltenen Einheitenkarten machen nur etwa zwei Prozent der Gesamtkartenmenge aus.

Battleforge
Battleforge
Spieler treten wahlweise in Multiplayerpartien an, in denen bis zu zwölf Teilnehmer gleichzeitig um den Sieg kämpfen. Oder sie verbünden sich mit anderen und agieren im Coop-Modus als Team. Wer alleine in Einzelspielermissionen antreten möchte, wählt auf einer Übersichtskarte seine Einsätze aus und folgt so einer vollwertigen Kampagne.

Anzeige

Battleforge
Battleforge
Bevor der Spieler - der im Szenario von Battleforge die Rolle eines göttergleichen "Skylords" hat - in den Kampf zieht, steht allerdings erst das Zusammenstellen der eigenen Truppen auf der Tagesordnung. Strategen, die an so etwas Spaß haben, kommen voll auf ihre Kosten: In einer Art Arena lässt sich mit Einheiten experimentieren und die optimale Feinaufstellung erkunden. Wie effektiv arbeitet die Frostzauberin, die mächtige Eisschutzschilde heraufbeschwört, mit den riesigen Belagerungsbaummonstern der Natursektion zusammen? Oder ist doch die Kombination aus dem riesigen gehörnten Vorzeigemonster Jaggernaut zusammen mit den Pyro-Asche-Kriegern kampfstärker? Um das herauszufinden, lassen sich in der Arena auf Knopfdruck schnell ein paar unterschiedlich starke Feinde als Kanonenfutter herbeizaubern.

Battleforge
Battleforge
Mit Battleforge geht EA Phenomic ein gewisses Risiko ein, weil unklar ist, ob der neuartige Mix aus klassischer Echtzeitstrategie mit dem Sammelkartenelement in der Szene ankommt. Soweit sich das bislang beantworten lässt, stimmen zumindest die Grundlagen: Das Konzept macht einen durchdachten Eindruck, Grafik und Animationen haben die Entwickler gut hinbekommen. So lebensecht und trotzdem effektvoll hat sich noch kein Drache in PC-Echtzeittiteln bewegt und ist noch kein riesiger Monsterwurm durchs Erdreich gekrochen.

Battleforge erscheint nach aktueller Planung Ende März 2009. Wer bereits jetzt antreten möchte, kann sich im Rahmen des groß angelegten Betatests registrieren und dann mit relativ großer Wahrscheinlichkeit auch schon mitspielen.

 Battleforge und die Monster aus dem Sammelpack

eye home zur Startseite
funksoe 02. Mär 2009

ja genau so ist es mann hat auf der karte eine anzahl von monster die man mit seiner...

funksoe 02. Mär 2009

also ich bin beta spieler und ich kann sagen das man das spiel komplett ohne geldeinsatz...

Symm 28. Jan 2009

Ausserdem ist das bei BF2 ein AddOn, ähnlich wie BC bei WoW wer in die Scherbenwelt...

Sleepwalker42 27. Jan 2009

Ob der Sammeleffekt bei Virtuellen Spielkarten genauso zieht wie bei Materiellen ist auch...

feierabend 27. Jan 2009

Und man hat reale Karten und ein cooles EyeToy feature. Dafür ist das Spielprinziep recht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  4. über Duerenhoff GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Was sind das für Preise?

    jayjay | 02:17

  2. Re: Tarif mit echtem Prepaid?

    jayjay | 02:07

  3. Re: Ich hab viel in Behörden und behördenählichen...

    plutoniumsulfat | 02:00

  4. Re: Gute Shell

    Hello_World | 01:50

  5. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    floewe | 01:49


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel