• IT-Karriere:
  • Services:

Chiphersteller Texas Instruments erleidet Gewinneinbruch

3.400 Arbeitsplätze werden abgebaut

Der Chiphersteller Texas Instruments hat in seinem vierten Quartal einen schweren Gewinn- und Umsatzeinbruch hinnehmen müssen. Als Reaktion baut das Unternehmen aus Dallas 12 Prozent der Arbeitsplätze ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Texas Instruments (TI) hat im vierten Quartal 2008 einen Gewinnrückgang um 86 Prozent und einen Umsatzeinbruch um 30 Prozent erlitten. TI erzielte einen Gewinn von 107 Millionen Dollar (8 Cent pro Aktie), nach 753 Millionen Dollar (54 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Restrukturierungskosten in Höhe von 13 Cent pro Aktie belasteten das aktuelle Ergebnis. Der Umsatz sank von 3,56 Milliarden Dollar auf 2,49 Milliarden Dollar.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. VerbaVoice GmbH, München

Texas Instruments baut in Folge der Krise 12 Prozent der Belegschaft ab. 1.800 Mitarbeiter erhalten sofort die Kündigung. 1.600 weitere Jobs sollen durch Abfindungen und Vorruhestandsregelungen abgebaut werden.

Die Situation für das Unternehmen wird sich weiter verschärfen, es hält im laufenden ersten Quartal 2009 sogar einen Verlust für möglich. Der Konzern geht von einem Ergebnis zwischen 11 Cent pro Aktie Verlust bis hin zu einem Gewinn von 3 Cent pro Aktie aus. Der Umsatz werde um bis zu 53 Prozent nachgeben.

"Die makroökonomische Schwäche beeinträchtigt alle unsere Geschäftsfelder, was sich im laufenden Quartal fortsetzt", sagte Ron Slaymaker, Vice President und Leiter der Investor Relations des Unternehmens. Kunde Nokia, mit dem Texas Instruments 15 Prozent seines Umsatzes generiert, hatte erst kürzlich einen Gewinneinbruch um 69 Prozent berichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

minime 27. Jan 2009

LOL Wow du kannst also besser schätzen? ;-)


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /