Abo
  • Services:

Chiphersteller Texas Instruments erleidet Gewinneinbruch

3.400 Arbeitsplätze werden abgebaut

Der Chiphersteller Texas Instruments hat in seinem vierten Quartal einen schweren Gewinn- und Umsatzeinbruch hinnehmen müssen. Als Reaktion baut das Unternehmen aus Dallas 12 Prozent der Arbeitsplätze ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Texas Instruments (TI) hat im vierten Quartal 2008 einen Gewinnrückgang um 86 Prozent und einen Umsatzeinbruch um 30 Prozent erlitten. TI erzielte einen Gewinn von 107 Millionen Dollar (8 Cent pro Aktie), nach 753 Millionen Dollar (54 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Restrukturierungskosten in Höhe von 13 Cent pro Aktie belasteten das aktuelle Ergebnis. Der Umsatz sank von 3,56 Milliarden Dollar auf 2,49 Milliarden Dollar.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Texas Instruments baut in Folge der Krise 12 Prozent der Belegschaft ab. 1.800 Mitarbeiter erhalten sofort die Kündigung. 1.600 weitere Jobs sollen durch Abfindungen und Vorruhestandsregelungen abgebaut werden.

Die Situation für das Unternehmen wird sich weiter verschärfen, es hält im laufenden ersten Quartal 2009 sogar einen Verlust für möglich. Der Konzern geht von einem Ergebnis zwischen 11 Cent pro Aktie Verlust bis hin zu einem Gewinn von 3 Cent pro Aktie aus. Der Umsatz werde um bis zu 53 Prozent nachgeben.

"Die makroökonomische Schwäche beeinträchtigt alle unsere Geschäftsfelder, was sich im laufenden Quartal fortsetzt", sagte Ron Slaymaker, Vice President und Leiter der Investor Relations des Unternehmens. Kunde Nokia, mit dem Texas Instruments 15 Prozent seines Umsatzes generiert, hatte erst kürzlich einen Gewinneinbruch um 69 Prozent berichtet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

minime 27. Jan 2009

LOL Wow du kannst also besser schätzen? ;-)


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /