Abo
  • Services:

Der Zusammenschluss von Tecmo und Koei ist perfekt

Japanische Spielefirmen schließen sich zu Gemeinschaftsunternehmen zusammen

Die traditionsreichen japanischen Spieleentwickler und -publisher Tecmo und Koei schließen sich zusammen: Ab dem 1. April 2009 entsteht so ein neues Gemeinschaftsunternehmen - obwohl ein großer Altaktionär dagegen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Sommer 2008 hatte Square-Enix freundlich beim japanischen Konkurrenten Tecmo angefragt, ob der etwas gegen eine Übernahme hätte - und er hatte. Das weitaus größere Unternehmen Square-Enix, Macher unter anderem der Final-Fantasy-Reihe, zog das Kaufangebot zurück. Stattdessen schließt sich Tecmo zum Stichtag 1. April 2009 mit dem kleineren Entwickler Koei zusammen. Gemeinsam bilden die Firmen künftig das Gemeinschaftsunternehmen Tecmo-Koei, das zusammen Umsätze von knapp 600 Millionen Euro jährlich generiert und damit international zu den Mittelgewichten zählt.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart, Eschborn

Ganz problemlos ging der Merger nicht über die Bühne: Bloomberg berichtet, bei der entscheidenden Abstimmung der Aktionäre habe der zweitgrößte Anteilseigner von Tecmo, eine Investmentfirma namens Effissimo Capital Management, gegen die Übernahme gestimmt - allerdings vergebens. Angeblich, so die Investmentbanker, seien die Begründungen der Tecmo-Geschäftsführung über die Vorteile der Transaktion nicht überzeugend.

Beide Firmen haben bislang für mehrere Konsolenplattformen entwickelt, zuletzt lag der Schwerpunkt auf der Playstation 2 und 3. Tecmo ist vor allem für die Reihen Ninja Gaiden und Dead or Alive, Koei für die Dynasty-Warriors-Reihe bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

dersichdenwolft... 27. Jan 2009

aber: Nur weil man etwas ständig wiederholt wird es noch nicht wahr.


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /