Abo
  • Services:

Internet Explorer 8: Release Candidate als Download

Browser wird mit Kompatibilitätsliste ausgeliefert

Der Internet Explorer 8 steht als Release Candidate für jedermann als Download zur Verfügung. Seit der letzten Betaversion gab es Detailverbesserungen wie etwa eine Kompatibilitätsliste. Voraussichtlich wird direkt im Anschluss an den Release Candidate der Internet Explorer 8 als Finalversion folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Internet Explorer 8
Internet Explorer 8
Microsoft hat für den Internet Explorer 8 die Rendering-Engine des Browsers grundlegend überarbeitet. Damit hält sich der neue Internet Explorer deutlich mehr an Webstandards als seine Vorgänger. Da viele Entwickler ihre Webseiten an die Besonderheiten des Internet Explorer angepasst haben, führt das dazu, dass diese Seiten nicht mehr fehlerfrei im Internet Explorer 8 erscheinen. Um die Nutzer vor solchen Erfahrungen zu bewahren, hat Microsoft dem Release Candidate gleich eine Kompatibilitätsliste beigelegt.

 

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. ETAS, Stuttgart

Alle in dieser Liste aufgeführten Webseiten erscheinen mit der alten Rendering Engine des Internet Explorer, so dass diese ohne Fehler auch in der neuen Version nutzbar sein sollten. Stößt der Anwender auf eine Webseite, die im Internet Explorer 8 nicht einwandfrei funktioniert, kann der Kompatibilitätsmodus für diese Seite aktiviert werden, um die Webseite im Internet-Explorer-7-Modus anzuzeigen.

Internet Explorer 8
Internet Explorer 8
Im Vergleich zur Beta 2 des Internet Explorer 8 wurde die intelligente Adresszeile überarbeitet, in der nun keine doppelten Einträge mehr erscheinen, wenn eine Webseite als Lesezeichen gespeichert ist und sich auch im Verlauf wiederfindet. Die Suchbox erhält ein Quick-Pick-Menü, um bequem zwischen verschiedenen Suchanbietern zu wechseln.

Die beiden neuen Funktionen InPrivate-Browsen und InPrivate-Filterung lassen sich im Release Candidate getrennt voneinander nutzen. InPrivate-Browsen deaktiviert Werkzeugleisten sowie Erweiterungen automatisch und löscht auch den Verlauf selbsttätig, wenn das gewünscht ist. Diese Funktion verhindert das Speichern von temporären Internetdaten, Formularinformationen, Cookies und Anmeldedaten.

Internet Explorer 8
Internet Explorer 8
Ansonsten bietet der Release Candidate alle neuen Funktionen, die auch in der Beta 2 des Internet Explorer 8 enthalten sind. All diese Neuerungen beschreibt der Testbericht von Golem.de zur Beta 2. Der Release Candidate kann nicht auf Systemen mit Windows 7 installiert werden. Die nächste Vorabversion von Windows 7 wird den aktuellen Internet Explorer 8 enthalten.

Der Internet Explorer 8 steht als Release Candidate für Windows XP, Vista und Windows Server 2003 sowie 2008 über www.microsoft.com/ie8 als Download unter anderem in deutscher Sprache zur Verfügung. Microsoft ruft Internet-Explorer-Nutzer dazu auf, den Release Candidate auszuprobieren und Probleme zu melden, damit sie bis zum Erscheinen der Finalversion behoben werden können. Alle Änderungen nach dem Release Candidate will Microsoft sehr genau dokumentieren, um den Nutzern eine möglichst große Transparenz zu bieten. Microsoft verriet nicht, wann der Internet Explorer 8 als Finalversion erscheinen wird.

Die im Artikel verwendeten Screenshots stammen von der Beta 2, die optisch dem Release Candidate entspricht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. 25,99€
  4. 24,99€

William Bill Gates 28. Jan 2009

Warten auf den Internet Explorer 9. Nach dieser Browserkatastrophe kann es nur noch...

derzoc 28. Jan 2009

Sowas kann Microdoof nicht .... Jedenfalls hab ich noch nie davon gehört und kanns mir...

What is linux 28. Jan 2009

Wer braucht Linux???? Wenn es doch dieses high-tech-super-benutzerfreundlich-ausgereiftes...

Hastenichgesehn 28. Jan 2009

Morrrrrgenn wirrrrd mit Firefox zorrrrückgöschosssssön

dersichdenwolft... 27. Jan 2009

http://www.appleinsider.com/articles/09/01/27...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /