Abo
  • IT-Karriere:

Parted Magic 3.5 partitioniert Ext4

Livedistribution verwendet GParted

Die Partitionierungs-Live-CD Parted Magic unterstützt in der neuen Version 3.5 das Linux-Dateisystem Ext4. Neu hinzugekommen ist ein Programm, um den Inhalt eines Dateisystems in einem komprimierten Archiv zu sichern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Parted Magic 3.5 verwendet den Linux-Kernel 2.6.28 und unterstützt damit das noch junge Linux-Dateisystem Ext4. Das wurde als Nachfolger des Linux-Standarddateisystems Ext3 entwickelt und hebt beispielsweise dessen Größenbeschränkungen auf. Das für die Partitionierung zuständige Werkzeug GNU Parted setzen die Entwickler in einer SVN-Version ein, um Ext4-Partitionen bearbeiten zu können. Nach Angaben der Entwickler wurde die Version sorgfältig getestet.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Die Livedistribution enthält zudem das Programm FSArchiver 0.3.5, mit dem sich Inhalte eines Dateisystems in komprimierten Archiven speichern lassen. Wird ein solches Archiv entpackt, erstellt FSArchiver gleich das nötige Dateisystem auf der Partition, die auch eine andere Größe als das Ausgangsdateisystem haben kann. Parted Magic selbst setzt nun das komprimierte Dateisystem Squasfs statt 7Zip ein, um auch auf alten Computern als Live-CD zu funktionieren.

Parted Magic 3.5 kann von der Projektseite heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€

Der Kaiser! 18. Feb 2009

War glaube ich auch auf Windows bezogen..

Slark 28. Jan 2009

Ich habe als alternative SystemRescueCD gefunden. Bin mir zwar nicht sicher, ob es...


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /