Abo
  • IT-Karriere:

E-Plus kann durch Discountmarken zulegen

Konzernmutter profitiert von deutscher Landestochter

Der Mobilfunkbetreiber E-Plus, eine Tochter der niederländischen KPN, konnte im vierten Quartal besonders durch Discountmarken wie Simyo und Blau.de wachsen.

Artikel veröffentlicht am ,

E-Plus steigerte im vierten Quartal sein EBITDA um 14 Prozent von 278 Millionen Euro auf 317 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs zugleich um 7,2 Prozent von 760 Millionen Euro auf 815 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Stan Miller, KPN-Vorstandsmitglied und Managing Director KPN Mobile International: "Wir sind mit der Entwicklung unserer Mobilfunkaktivitäten in Deutschland sehr zufrieden. Wir haben 2008 gezeigt, dass wir in einem rückläufigen Markt trotz aller Widrigkeiten profitabel wachsen können."

750.000 zusätzliche Kunden entschieden sich für eines der Angebote des Unternehmens oder eines Kooperationspartners. Damit stieg der Gesamtbestand Ende 2008 auf 17,8 Millionen Kunden, wozu besonders die Discountmarken wie Simyo oder Blau.de beitrugen.

Die Konzernmutter KPN büßte im vierten Quartal 81 Prozent Gewinn ein. 295 Millionen Euro verzeichnete der niederländische Konzern, nach 1,1 Milliarden Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als das Ergebnis durch einen Steuervorteil aufgebessert wurde. Die Analysten hatten 394 Millionen Euro Gewinn erwartet.

Das EBITDA stieg jedoch um 5,3 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro und traf damit die Erwartungen der Börse. Der Umsatz kletterte um 1,6 Prozent auf 3,72 Milliarden Euro und übertraf damit die Analystenprognosen von 3,64 Milliarden Euro.

Der Konjunkturrückgang und neue regulatorische Vorstöße der EU-Kommission brächten neue Herausforderungen und Gefahren, obgleich bisher noch keine deutlichen Einflüsse zu spüren seien, sagte Konzernchef Ad Scheepbouwer. Das Unternehmen bestätigte seinen Ausblick für 2010, der Umsatz soll in dem Jahr die 15 Milliarden Euro überschreiten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hans die Wurst 13. Feb 2009

Habe aufgrund meiner wirklich guten Erfahrungen bis 2002/2004 einen base Vertrag in 2004...

Foe 29. Jan 2009

Ich hab nur kein E-Plus-Netz. Bei Vodafone hab ich sogar UMTS-Empfang zuhause. Und am...

Konsument3000 27. Jan 2009

Ich wollte eigentlich wieder zur Telekom wechseln und hatte auf die neuen Tarife...

jackjack 27. Jan 2009

die Deutschen sind Flatrate geil. dabei kann by-call viel günstiger sein wenn man nicht...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /