Abo
  • IT-Karriere:

Toshiba-Projektor mit extremem Weitwinkel

Ab 50 cm Entfernung Bilder mit einem Meter Diagonale

Bei Projektionen ist nicht immer beliebig viel Platz zur Verfügung. Toshiba hat nun einen besonders günstigen Projektor mit "Extreme Short throw"-Optik vorgestellt, der bei einem Abstand von rund 60 cm bereits Bilder mit 100 cm Diagonale an die Wand projiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

In kleinen Räumen verkommt je nach Projektor das Bild schon einmal zu Displaygröße und macht die Betrachtung schwierig. Eine extrem weitwinkelige Objektivkonstruktion ermöglicht hingegen bei einer Armlänge Abstand bereits Projektionen von einem Meter.

Stellenmarkt
  1. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Der Toshiba ex21 ist ein DLP-Projektor, der eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln sowie eine maximale Helligkeit von 2.300 ANSI-Lumen erreicht. Das Kontrastverhältnis gibt Toshiba mit 2.000:1 an.

Der Projektor ist nicht nur für mobile Präsentationen vom Tisch aus geeignet, sondern kann auch kopfüber an der Decke montiert werden. Das Bild wird in einem Winkel von 130 Grad an die Wand projiziert. Durch diese Linsencharakteristik wird der Sprecher zwischen Leinwand und Projektor nicht mehr geblendet und wirft auch keinen Schatten auf die Leinwand.

Der Projektor kann gegen unerlaubte Benutzung mit einer PIN eingestellt werden. Bei Projektionsabständen zwischen 0,5 bis 1,5 m werden Bilddiagonalen von 0,89 bis 2,54 m erreicht. Neben VGA und S-Video ist auch ein Component- und Compositive-Videoanschluss sowie ein Lautsprecher am Gerät vorhanden. Die Gehäusemaße liegen bei 337 x 118 x 265 mm und das Gewicht nicht zuletzt wegen des massiven Objektivs bei 4,2 kg.

Toshiba hatte 2006 erste Projektoren mit der spezieller Weitwinkeloptik vorgestellt und 2007 die Nachfolgemodelle ex20 und ew25 angekündigt. Der neue Toshiba ex21 soll ab sofort für rund 1.500 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 17,99€

Dr. Dr. Dre 27. Jan 2009

ab 60cm -> 1m Bilddiagonale (siehe Text: 50cm - 150cm Abstand -> 0,89m-..)

GöööD 27. Jan 2009

Guten Morgen liebe golem.de Trolle! Ich wünsche euch einen schönen Tag!


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /