Abo
  • Services:

Multifunktionssystem mit Druckleistung von 36 Seiten

Bizhub von Konica Minolta verarbeiten A3-Papier

Konica Minolta hat drei Multifunktionssysteme vorgestellt. Der Bizhub 222, 282 und 362 kommen auf eine Druckleistung von bis zu 36 A4-Seiten pro Minute und können auch Papier bis zum Format A3 verarbeiten. Die Geräte scannen, drucken und kopieren. Mit einem Zusatzmodul werden sie zum Faxgerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Bizhub-Geräte sind Schwarz-Weiß-Systeme mit einem Laserdrucker, der eine Auflösung von 600 x 600 dpi erzielt. Der Bizhub 222, 282 und 362 erreichen eine Druck- und Kopiergeschwindigkeit von 22, 28 und 36 A4-Seiten pro Minute.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt

Die Multifunktionsgeräte verarbeiten die Papierformate A6 bis A3 und Papiergewichte von bis zu 210 Gramm pro Quadratmeter. Der Papiervorrat besteht aus 1.150 Seiten und kann mit Zusatzschächten auf bis zu 3.650 Blatt aufgestockt werden. Die Verbrauchsmaterialien wie Toner und Papier können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Für die Papierweiterverarbeitung stehen mehrere Ausgabefächer zur Wahl. Außerdem lassen sich die Drucke zu Broschüren heften und lochen.

Die Geräte verstehen PCL 6 sowie PostScript 3 und sind mit einem Speicher von 192 MByte ausgestattet, der auf bis zu 320 MByte ausgebaut werden kann. Die ebenfalls erhältliche Festplatte mit 40 GByte Kapazität ermöglicht Zusatzfunktionen wie den geräteseitigen Wasserzeichendruck, Stempeldruck oder Overlays über den gedruckten Text.

Der Scanner mit automatischer Papierzuführung kann bis zu 70 Seiten pro Minute einlesen. Die Bizhub-Geräte sind mit einem Netzwerkanschluss in der Lage, die eingescannten Seiten per E-Mail oder per FTP zu versenden und auf Netzwerkordnern sowie der eingebauten Festplatte abzulegen. Das Adressbuch für den E-Mail-Versand können die Multifunktionsgeräte direkt aus einem LDAP-Verzeichnis übernehmen. Auf der Festplatte können bis zu 1.000 Nutzerverzeichnisse verwaltet werden. So werden die Bizhub-Geräte zum Dokumentenspeicher ähnlich eines NAS (network attached storage).

Jedes der drei neuen Geräte kann optional zum Faxgerät ausgebaut werden. Das dazugehörige Modul speichert bis zu 540 Zielwahladressen. Mit der optionalen Erweiterung auf zwei Faxleitungen können auch gleichzeitig Dokumente gesendet und empfangen werden.

Die Reichweite der Kartuschen liegt bei 17.500 Seiten bei fünfprozentiger Schwärzung. Für den Bizhub 222 und den 282 kostet der Toner rund 90 Euro, beim Bizhub 362 ist er mit rund 76 Euro etwas preiswerter.

Der Konica Minolta Bizhub 222 kostet 4.730 Euro, der Bizhub 282 5.355 Euro und der Bizhub 362 ist für rund 7.430 Euro erhältlich. Alle Modelle sollen sofort im Handel sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-52%) 13,33€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 49,95€

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /