Abo
  • IT-Karriere:

Freie Notensatzsoftware Denemo in neuer Version

Verbesserte MIDI-Eingabe

Die freie Notensatzsoftware Denemo liegt in einer neuen Version für Linux und Windows vor. Verbessert wurde die MIDI-Unterstützung. Als Unterbau verwendet Denemo das ebenfalls freie Programm LilyPond.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Denemo-Version 0.8.2 steht für Windows und Linux zum Download bereit. Die neue Version korrigiert eine Reihe von Fehlern und verbessert die MIDI-Unterstützung. Allerdings ist noch kein kompletter Notensatz-MIDI-Sequenzer enthalten, dem will sich das Projekt in Zukunft noch ausführlicher widmen. Immerhin soll die MIDI-Eingabe verbessert worden sein und die Skriptingfunktionen haben die Entwickler ebenfalls ausgebaut. Nun sollen sich verschiedene Eingabemethoden wie Tastatur und Midi kombinieren lassen.

Denemo
Denemo

Außerdem bringt Denemo eine überarbeitete Menüstruktur mit und einzelne Aktionen lassen sich per Maus schneller ausführen. Denemo arbeitet als Frontend für LilyPond und unterstützt verschiedene Ausgabeformate. Eine Liste der bereits unterstützten und geplanten Funktionen gibt es auf der Projektseite.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 17,99€
  3. 4,99€

ohne Hardware 27. Jan 2009

Ich habe das mal drauf gespielt zum ausprobieren. Doch nun scheitere ich. Würde gerne mal...

MartinP 27. Jan 2009

Wer das richtig macht, tippt seine Partituren mit VI direkt als LilyPond Code ein. Immer...

Wattmatine 27. Jan 2009

Ironie der Herr, Ironie!? :o Think first, then post!

tutuu 26. Jan 2009

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, da gibts noch nen Mirror :)

tutuu 26. Jan 2009

Hoppla, Doppelpost ... bitte löschen.


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /