Freie Notensatzsoftware Denemo in neuer Version

Verbesserte MIDI-Eingabe

Die freie Notensatzsoftware Denemo liegt in einer neuen Version für Linux und Windows vor. Verbessert wurde die MIDI-Unterstützung. Als Unterbau verwendet Denemo das ebenfalls freie Programm LilyPond.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Denemo-Version 0.8.2 steht für Windows und Linux zum Download bereit. Die neue Version korrigiert eine Reihe von Fehlern und verbessert die MIDI-Unterstützung. Allerdings ist noch kein kompletter Notensatz-MIDI-Sequenzer enthalten, dem will sich das Projekt in Zukunft noch ausführlicher widmen. Immerhin soll die MIDI-Eingabe verbessert worden sein und die Skriptingfunktionen haben die Entwickler ebenfalls ausgebaut. Nun sollen sich verschiedene Eingabemethoden wie Tastatur und Midi kombinieren lassen.

Denemo
Denemo

Außerdem bringt Denemo eine überarbeitete Menüstruktur mit und einzelne Aktionen lassen sich per Maus schneller ausführen. Denemo arbeitet als Frontend für LilyPond und unterstützt verschiedene Ausgabeformate. Eine Liste der bereits unterstützten und geplanten Funktionen gibt es auf der Projektseite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ohne Hardware 27. Jan 2009

Ich habe das mal drauf gespielt zum ausprobieren. Doch nun scheitere ich. Würde gerne mal...

MartinP 27. Jan 2009

Wer das richtig macht, tippt seine Partituren mit VI direkt als LilyPond Code ein. Immer...

Wattmatine 27. Jan 2009

Ironie der Herr, Ironie!? :o Think first, then post!

tutuu 26. Jan 2009

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, da gibts noch nen Mirror :)

tutuu 26. Jan 2009

Hoppla, Doppelpost ... bitte löschen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /