• IT-Karriere:
  • Services:

3min - Telekom macht Webvideo

Videoportal für professionell produzierte, deutschsprachige Webserien

Unter dem Namen 3min bastelt die Telekom an einem eigenen Videoportal. Es soll sich deutschsprachigen Serienformaten in hoher Qualität widmen - in Abgrenzung von Seiten wie Youtube, die auf nutzergenerierte Inhalte setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit Oktober 2008 ist 3min in einer Betaversion online, der offizielle Start ist für Frühjahr 2009 geplant. Die Telekom will mit einem anspruchsvollen Serienangebot aufwarten, das den Sehgewohnheiten im Internet entspricht.

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln

Die durchschnittliche Länge pro Episode liegt bei 3 Minuten, der Name ist also Programm. Die Inhalte kauft die Telekom auch in den USA ein, versieht sie dann mit einer deutschen Synchronisation. So geschehen beispielsweise bei der in Hollywood produzierten Serie "Prom Queen", die seit 12. Januar 2009 bei 3min läuft. Neue Episoden der ersten Staffel werden wöchentlich montags, mittwochs und freitags zu sehen sein.

Die Show "Kargar trifft den Nagel", die bislang auf Comedy Central zu sehen war, hat auf 3min eine neue Heimat gefunden. Zudem gibt es unter anderem "Shanghai Super Girl", eine Dokumentation über die chinesische Version von DSDS alias Super Idol, deren letzte Staffel 420 Millionen Zuschauer erreichte, sowie "Preußisch Gangster" und die Surferdoku "Riding Giants" in 3-Minuten-Episoden.

3min konzentriert sich somit ausschließlich auf professionell produzierte Formate in hoher Auflösung und verzichtet bewusst auf nutzergenerierte Inhalte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...
  2. 29,99€
  3. 10,99€

robS 27. Jan 2009

Ist zwar mehr als PAL aber pssst... Kann ja nicht jeder wissen.

Anonymer Nutzer 27. Jan 2009

... nicht das die Telekom damit noch Erfolg hat. Das Design ist schon mal super, gefällt...

spanther 27. Jan 2009

...deiner Intelligenz :D

spanther 27. Jan 2009

muharhar Sarkasmus ich liebe ihn *gg* Dankeschön krachbumm :D Aber mal im Ernst (und...

Homefreak 27. Jan 2009

...gibt es das auch über den mr300 Macht richtig spass dieses portal auf dem tv zu...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Googles Alphabet: Bei Project Loon ist die Luft raus
Googles Alphabet
Bei Project Loon ist die Luft raus

Mit Project Loon wollte Google hoch hinaus und die ganze Welt mit Internet versorgen. Was fehlte: das Geschäftsmodell - und am Ende auch der Bedarf.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Google Balloninternet Loon wird eingestellt
  2. Balloninternet Project Loon kooperiert mit AT&T

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

    •  /