Abo
  • Services:
Anzeige

US-Blogger lästern über Songsmith

Microsofts Musiksoftware Songsmith stößt bei US-Bloggern auf taube Ohren

Microsofts Songsmith ist eine Musiksoftware, die Gesang mit Instrumentalbegleitung unterlegt. In der Netzgemeinde kam sie nicht gut an. Ein merkwürdiger Werbespot und die Kompositionen der Musiksoftware sorgen für Spott.

Microsofts Software Songsmith soll ein leicht zu nutzendes Werkzeug für ambitionierte musikalische Laien sein. Das Konzept ist denkbar einfach: Der Nutzer singt in ein Mikrofon, die Software generiert dazu die Musik.

Anzeige
 

Doch vor den Augen - oder den Ohren - der Webgemeinde findet das Produkt wenig Gnade. Schon der Werbespot, mit dem Microsoft für ein Produkt wirbt, wurde mit beißendem Spott kommentiert. Er erzählt die Geschichte eines Werbefachmannes, der dringend eine zündende Idee für eine Kampagne braucht. Seine Tochter zeigt ihm das Programm Songsmith, das auf ihrem Laptop läuft - kleiner Fehler am Rande: Es handelt sich um ein Apple-Notebook, dessen Apfellogo eher schlecht als recht von Aufklebern verdeckt wird. Der Vater installiert das Programm flugs auf seinem eigenen Rechner und singt sich im entscheidenden Meeting in die Herzen der Kollegen. In der Mittagspause hat er noch eben einen Kollegen von der Software begeistert. Laut New York Times handelt es sich bei den Darstellern um Dan Morris und Sumit Basu, die Entwickler von Songsmith.

Der Spot sei als "Spaßvideo" gedacht gewesen, sagte Morris der Zeitung. Die Blogosphäre fand ihn hingegen komplett spaßfrei: Nichts könne den Zuschauer auf dieses Video vorbereiten, kommentierte das Blog Videogum. Es müsse aus einem bizarren Paralleluniversum stammen, in dem Ironie nicht existiere. Das Blog Techcrunch hielt es schlicht für das "schlechteste Promo-Video", das Microsoft je gemacht habe - schlimmer noch als das Promo-Video mit dem Bruce-Springsteen-Verschnitt, mit dem das Softwareunternehmen im Frühjahr 2008 die Veröffentlichung des Service-Pack 1 für sein Betriebssystem Vista angepriesen habe, ergänzte Crunchgear.

Doch es blieb nicht beim Spott für die Werbung. Auch über das Produkt selbst macht sich die Netzgemeinde her: Einige Nutzer unterlegten die Gesangsspuren bekannter Songs mit der von Songsmith generierten Musikbegleitung. So wird etwa aus Van Halens Abgehnummer "Running With The Devil" ein amorpher Mid-Tempo-Popsong mit Hammondorgel- und Tamburinbegleitung, zu dem David Lee Roths gequälter Gesang überhaupt nicht passt. Es sei der "reine Horror", befand das Blog Gizmodo.

 
Video: Schriller Beatles-Song als harmlose Popjazznummer

Weniger falsch lag die Software bei Polices "Roxanne": Aus dem schmachtend-traurigen Liebeslied an eine Prostituierte machte Songsmith eine fröhliche Karibiknummer - und traf damit fast die Absicht von Komponist Sting, der das Stück ursprünglich als Bossa-Nova anlegen wollte. Komplett daneben war indes die Bearbeitung von "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band". Aus dem schrill-psychedelischen Beatles-Song machte Songsmith eine harmlose Popjazznummer.

Das sei alles "Teil von Bill Gates' Plan, alle coolen Sache - in diesem Fall Musik - mit Computern kaputtzumachen", resümierte das US-Blog Valleywag. Das Resultat werde am Ende "die Weltherrschaft der Nerds" sein.


eye home zur Startseite
DexterF 27. Jan 2009

Dann zeug bitte keine Kinder.

DexterF 27. Jan 2009

War aber echt nicht das Beste, was der Region passieren konnte.

olleIcke 27. Jan 2009

dacht ich auch sofort! Der Fehler ist das als Fehler zu beurteilen! Das ist doch nen...

olleIcke 27. Jan 2009

hmmm komisch.. wieso nutzen das dann nur 7.8% der Leute? Und Windows 90%? Entweder sind...

huahuahua 27. Jan 2009

Man könnte auch so argumentieren, dass ein Apple-System eigentlich erst mit Microsoft...


Flo's Privates Blog - Design Spaß Webdesign / 26. Jan 2009

Microsoft Songsmith verschandelt Hits der Musikgeschichte



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. AOT System GmbH, Bremen
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  2. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  3. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  4. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  5. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  6. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  7. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  8. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  9. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  10. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Nein liebe Telekom

    basil | 15:20

  2. IMHO

    TC | 15:19

  3. Erkennung durch Kamera verhindern durch....

    bonum | 15:18

  4. Re: Briefe und Warensendungen ausserhalb der...

    der_wahre_hannes | 15:17

  5. Re: Warum?

    quineloe | 15:16


  1. 15:08

  2. 13:35

  3. 12:49

  4. 12:32

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:26

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel