Abo
  • Services:
Anzeige

Fehler in komplexen Smartphones eine "neue Realität"

RIM-Chef Balsillie kommentiert die Softwarfehler des Blackberry Storm

Immer komplexere Smartphones und Zeitdruck bei der Entwicklung führen zu Fehlern, die erst nachträglich ausgebessert werden. Angesichts der Kritik am Blackberry Storm spricht RIM-Chef Jim Balsillie von einer "neuen Realität".

Mit dem Touch-Smartphone Blackberry Storm schickte RIM Ende 2008 seinen iPhone-Konkurrenten ins Rennen. Zwar wurde die Hardware durchaus gelobt, vor allem der klickbare Touchscreen, der ein vollkommen neues Touchscreen-Erlebnis bietet. Die Software aber stand von Anfang an in der Kritik. Fehlende Funktionen, unzuverlässige Hardwareunterstützung, Abstürze sowie langsam und träge Reaktionen zählten auch im Test des Blackberry Storm bei Golem.de zu den wesentlichen Kritikpunkten.

Anzeige
 

Bereits Anfang Dezember 2008 besserte RIM mit einem ersten Firmwareupdate nach und beseitigte einige Fehler, doch bis heute gibt es Klagen über das Gerät, die das Wall Street Journal aktuell in einem Artikel zusammenfasst.

Interessant ist in diesem Zusammenhang vor allem ein Kommentar von RIM-Chef Jim Balsillie. Er bestätigte den hohen Zeitdruck der Entwickler, denn RIM wollte das Gerät unbedingt bis zum sogenannten Black Friday in den USA, dem Tag nach Thanksgiving, auf den Markt bringen. Der zuvor angepeilte Termin im Oktober wurde nicht eingehalten. Balsillie kommentierte: Die Probleme seien Teil einer neuen Realität der Herstellung komplexer Mobiltelefone in großen Mengen.

Mit den Verkaufszahlen des Storm ist RIM trotz der öffentlichen Kritik sehr zufrieden: Im ersten Monat seien rund 500.000 Geräte verkauft worden, derzeit produziert das Unternehmen rund 250.000 Blackberry Storm pro Woche, um die Nachfrage zu decken.


eye home zur Startseite
el3ktro 27. Jan 2009

Ich arbeite wirklich intensiv mit meinem iPhone, da ich es auch geschäftlich nutze. Ich...

hihi 27. Jan 2009

Software-Updates mit Bug-Fixes für Handys gibt es länger als diese Farbbildschirme haben...

el3ktro 26. Jan 2009

Ja das auch - es war elendig langsam. Aber UIQ fand ich wirklich furchtbar. Die Bedienung...

CoolBlue81 26. Jan 2009

Beleidigungen bringen eine Diskussion nicht vorwärts. Ich weiß das der AVC Codec sehr...

darkfate 26. Jan 2009

Ich glaube wer schonmal als Selbstständiger sich um einzelne Programmierprojekte beworben...


telefon.testberichte.de / 26. Jan 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  3. SAACKE GmbH, Bremen
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    Lapje | 20:16

  2. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    x2k | 20:16

  3. Re: Besitze das OnePlus 5

    Phantom | 20:11

  4. meh

    mattsick | 20:10

  5. Re: Alle wissen es besser

    teenriot* | 20:04


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel