Kanadisches Filmarchiv geht online

Weltweiter Zugang zu ausgewählten Filmen

Das National Film Board of Canada öffnet seine Archive für die Bürger des Landes. Ausgewählte Filme stehen ab sofort per Streaming unter NFB.ca zum Anschauen bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Über seine Website stellt das NFB den Kanadiern bereits mehr als 700 Filme via Streaming zur Verfügung. Monatlich sollen weitere zehn Filme folgen, berichtet CBCNews.ca. Unter den online verfügbaren Filmen sind auch die mit einem Oscar prämierten Werke Neighbours (1952) und I'll Find a Way (1977).

Stellenmarkt
  1. Senior Anwendungsentwickler COBOL (m/w/d)
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main
  2. SAP ABAP OO Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

ational Film Board of Canada öffnet seine Archive
ational Film Board of Canada öffnet seine Archive
Die Filme im Flash-Format laufen im Webbrowser, wenn das passende Plug-in vorhanden ist. Alle Filme sind mit einem Wasserzeichen des NFB versehen.

Das National Film Board of Canada (NFB) ist die nationale Filmproduktionsfirma Kanadas. Seit der Gründung im Jahr 1939 hat das NFB mehr als 15.000 Filmproduktionen finanziert. Etliche davon gewannen internationale Preise, darunter auch die begehrten Oscars. Ein Teil des im NFB-Archiv schlummernden Schatzes wird nun online gehoben.

Der NFB-Vorsitzende Tom Perlmutter erklärte auf einer Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Website: "Viele der Filmemacher hätten ohne die Hilfe des NFB keine Chance gehabt und viele der Werke hätten nie das Tageslicht gesehen. Wir haben eine enorme Verantwortung, über vorhandene Grenzen hinauszugehen. Wir können und müssen mehr leisten als die Privatwirtschaft."

Über die Auswahl der zu digitalisierenden Filme entscheidet eine Jury aus Filmemachern und Kuratoren. Da das Budget für die Digitalisierung lediglich 1,3 Millionen Dollar beträgt, können nicht alle im NFB-Archiv vorhandenen Filme digitalisiert werden. Ein weiteres Problem stellen ungeklärte Urheberrechte dar. Nur solche Filme können online angeboten werden, an denen das NFB die Rechte besitzt. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /