Grafiktablett mit eingebautem Display im 19-Zoll-Format

Wacom PL-900 mit schnur- und batterielosem Stift

Wacom hat mit dem PL-900 ein neues Grafiktablett mit eingebautem Display vorgestellt. Die Bildschirmdiagonale ist 19 Zoll groß. Das Display erreicht eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und wird mit einem kabel- wie batterielosen Stift bedient.

Artikel veröffentlicht am ,

Das berührungsempfindliche Display erkennt 512 verschiedene Druckstufen. Der mitgelieferte Stift ist mit einem Schalter ausgerüstet, mit dem zum Beispiel ein Mausklick ausgeführt werden kann. Die Funktion des Schalters kann aber auch anders belegt werden.

Wacom PL-900
Wacom PL-900
Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d)
    Uniplast Knauer GmbH & Co. KG, Dettingen
  2. Systementwickler / Administrator IoT-Solutions (w/m/d)
    KHS GmbH, Dortmund
Detailsuche

Mit dem PL-900 von Wacom kann zum Beispiel eine Präsentation mit handschriftlichen Markierungen unterlegt werden. Gleichzeitig lässt sich der Mauszeiger steuern, ohne das Display aus der Hand zu legen.

Das Display ist entspiegelt und mit einem DVI-I-Eingang ausgerüstet. Außerdem können analoge Videoquellen verwendet werden. Da das PL 900 auch einen analogen und digitalen Ausgang besitzt, mit dem das Signal weitergeleitet wird und so zum Beispiel auch noch einen Projektor versorgt, ist kein DVI-Splitter zur Aufteilung des Signals erforderlich.

Der PL-900 von Wacom wird mit Treiber für Windows und MacOS X ausgeliefert. Das Gerät kostet rund 1.500 Euro und soll ab sofort erhältlich sein. Wacom gewährt zwei Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yelai995 21. Jun 2018

Hallo, ich möchte mal in die runde fragen ob jemand von euch mit einem Grafiktablett...

blubb_die_blase 27. Jan 2009

mensch kinnders... ihr müsst in die schule gehen und hier nicht euern senf zu dingen...

fotznhobl 26. Jan 2009

dann bist aber mehr illustrator als grafiker^^

magic choco 26. Jan 2009

Ich denke nicht, dass sich auf dem "Screen" irgendetwas "touchen" lässt. Eher wird Wacom...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /