Abo
  • Services:

Internet-Lottospielen wieder erlaubt

Tipp24 siegt vor Gericht

Eigentlich war am Neujahrsmorgen 2008 Schluss mit dem Internet-Lottogeschäft. Zu dem Zeitpunkt trat der Glücksspielstaatsvertrag in Kraft, der dem Onlinetippen ein Ende bereitete. Doch der Onlineanbieter Tipp24 wollte sich dem nicht beugen, klagte und bekam nun vom OLG Koblenz Recht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Glücksspielstaatsvertrag sieht vor, dass Lotterien, Sportwetten und Spielbanken bis 2011 den Ländern vorbehalten bleiben und verbietet unter anderem Wetten und Glücksspiele über das Internet. Der Staatsvertrag soll der Spielsucht vorbeugen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Wenn das Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz jedoch Bestand hat, so ist das Internetlottogeschäft wieder legal. Das Internetunternehmen Tipp24 hatte seinen Sitz von Hamburg nach London verlegt und gleichzeitig gegen die neue Regelung erfolgreich geklagt. Das Oberlandesgericht Koblenz verpflichtete die rheinland-pfälzische Lottogesellschaft dazu, weiterhin Tipps des Internetanbieters anzunehmen, der diese im Auftrag seiner Kunden einreicht.

Die Richter haben nach einem Bericht des Spiegel "erhebliche Bedenken, ob die innerstaatliche Regelung nicht gegen die Dienstleistungsfreiheit" der EU verstößt. Die virtuelle Annahmestelle von Tipp24 kann sich nach Ansicht des Gerichts auf einen gültigen Vertrag mit der deutschen Lotteriegesellschaft berufen, den diese vor sieben Jahren abgeschlossen hatte, als das Onlinetippen in Deutschland noch erlaubt war.

Der deutsche Glücksspielstaatsvertrag stieß auch in Brüssel auf Kritik. EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy sieht im Staatsvertrag eine Verletzung der EU-Gesetze, die einen freien Verkehr von Waren und Dienstleistungen in der Gemeinschaft vorsehen. Gegen Deutschland wurde deshalb Anfang 2008 ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. 579€
  3. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

Aralender 28. Feb 2017

Die Relevanz einen online Lotto Anbieter zu vergleichen ist heutzutage entscheidend. Denn...

2001_borger 24. Jul 2012

spielt irgendwer von euch hier auch Euro-Jackpot? Habt ihr dann damit schon tops...

besorgter User 16. Jan 2010

ZombieThreads, also Threads an den sich keiner beteilingt, Müllen nur die Kommentar...

Butterschmalz 26. Jan 2009

denn durch solche User wird man verblödet und genug Dumme gibts schon genug.

petra u helmut 26. Jan 2009

Ich war ein sehr zufriedener internetlotospieler bei tipp24, als ich von der sache...


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /