Abo
  • IT-Karriere:

OLPC spendet Laptops an Palästinenser

5.000 Bildungsrechner für Schüler im Gazastreifen

Die Stiftung One Laptop Per Child (OLPC) hat 5.000 der grünen XO-Computer für Flüchtlingskinder im Gazastreifen gespendet. Die Stiftung will die Computer der United Nations Relief and Workers Agency (UNRWA) übergeben, die sie vor Ort verteilen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die UNRWA unterhält rund 800 Schulen für die Kinder palästinensischer Flüchtlinge im Gazastreifen, dem Westjordanland, Syrien und dem Libanon. Damit sei die Organisation hervorragend dafür geeignet, die Computer zu verteilen, so OLPC.

Stellenmarkt
  1. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen

Angesichts der jüngsten Zerstörungen in den Palästinensergebieten sei es jetzt besonders wichtig, den Kindern dort die Laptops zu geben, die ihnen "die Welt des Wissens und der Hoffnung" öffneten, erklärte OLPC-Gründer Nicholas Negroponte. "Wir hoffen, dass diese kleine aber wichtige Spende auch andere dazu animiert, zu helfen."

Die Stiftung gibt die Computer kostenlos ab, obwohl sie selbst unter finanziellen Schwierigkeiten leidet. Anfang Januar 2009 teilte die Organisation mit, die Hälfte ihrer Mitarbeiter zu entlassen. Den anderen wird das Gehalt gekürzt. Aufgeben will Negroponte trotz dieser Schwierigkeiten nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

:-) 27. Jan 2009

So etwas darfst du aber hier (und auch anderswo) nicht schreiben. Zugegeben, mich...

Nahost-Experte 26. Jan 2009

Das Moslem-Terror-Pack gehört endgültig aus Israel weggebombt. Diese Parasiten besetzen...

shell 26. Jan 2009

Und genau deshalb haben alle Israelis, egal ob Jude, Moslem, Christ etc. dieselben...

surfenohneende 26. Jan 2009

Wieder mal die "Schwarz-Weiß" Populismus + "Lügen-Bild" Dann würden ja nach diesem...

zilti 25. Jan 2009

Jetzt können sich die Palästinenserkinder per Internet zum Steine-und-anderes-auf-Israeli...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /