Abo
  • Services:
Anzeige

Bitkom: Überleben von Qimonda entscheidend für Deutschland

Gewerkschaft spricht von "endloser Serie von Managementfehlern"

Das Überleben von Qimonda ist von strategischer Bedeutung für den Hightech-Standort Deutschland, meint der IT-Branchenverband Bitkom. Die IG Metall spricht von "einer schier endlosen Serie von Managementfehlern".

Die Pleite von Qimonda, des weltweit viertgrößten Speicherchipherstellers, hat heftige Reaktionen in Politik und Wirtschaft ausgelöst. Der angeschlagene Speicherchiphersteller hat am 23. Januar 2009 beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt. Als vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Rechtsanwalt Michael Jaffé aus München bestellt, teilte das Gericht Golem.de mit. Qimonda stellt vor allem Speicherchips für Computer, DVD-Rekorder und Spielkonsolen her. In dem Konzern arbeiten weltweit 12.200 Menschen, davon 4.600 in Deutschland.

Anzeige

"Ein Überleben von Qimonda hat für den Hightech-Standort Deutschland strategische Bedeutung. Der Konzern arbeitet intensiv mit öffentlichen Forschungseinrichtungen zusammen und ist eng mit der mittelständischen Zulieferindustrie verknüpft", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder, der einen großen Teil des Konjunkturprogramms für Hightech-Infrastruktur forderte.

Im Jahr 2008 ist der weltweite Markt für Speicherchips um 15 Prozent auf 38,4 Milliarden Euro eingebrochen, so die Marktforscher von World Semiconductor Trade Statistics (WSTS). 2009 wird ein weiterer Einbruch um 5 Prozent auf 36,6 Milliarden Euro erwartet. Erst im kommenden Jahr sehen die Marktforscher wieder ein Wachstum.

"Ich bedauere, dass es Qimonda nicht gelungen ist, die Finanzierung des Businessplanes zustande zu bringen", sagte Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD). Der Freistaat sei, so Jurk, mit dem Angebot eines Betriebsmittelkredites in Höhe von 150 Millionen Euro zur Sicherung der Liquidität an die Grenze des Vertretbaren gegangen. Gemeinsam mit dem Bund war der Freistaat sogar bereit gewesen, Investitionen am Standort Dresden in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro mit Bürgschaften für Bankkredite zu unterstützen.

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) bedauerte, dass die bis zuletzt andauernden intensiven Rettungsversuche für Qimonda gescheitert seien. Zeil: "Bayern, Sachsen und der Bund waren bereit, bis an die absoluten Grenzen ihrer Möglichkeiten zu gehen, um die Insolvenz mit staatlicher Unterstützung abzuwenden."

Bayerns IG-Metall-Bezirksleiter Werner Neugebauer sieht "beispielloses Managementversagen" als Ursache für die Insolvenz. Die Fehler hätten bereits mit der Ausgliederung aus Infineon begonnen, sagte Neugebauer. Qimonda sei von Anfang an zu klein und deshalb nicht überlebensfähig gewesen. Den Managern sei es nicht gelungen, einen Partner oder Investor zu finden, hinzu sei ein eklatanter Mangel an marktgerechter Produktentwicklung gekommen. Ausbaden müssten dies wieder einmal die Mitarbeiter, sagte er.


eye home zur Startseite
cnewton 26. Jan 2009

so wie Du schreibst, steckt aber ne ganze Menge Frust dahinter. Ich stimmte Deinen...

frust 25. Jan 2009

Und allles nur, damit a) Politiker Dicke Hose machen können b) Aufsichtsratsposten für...

bärry 25. Jan 2009

So ist das eben, wenn der Staat meint zig Milliarden reinzufeuern und hinterher nichts...

iJones 25. Jan 2009

Hmm, aber warum nur Unternehmen verstaatlichen die Miese machen? Warum dann nicht gleich...

ein Dresdner 25. Jan 2009

Da kann ich leider nur zustimmen. In meinem Arbeitsumfeld als Ingenieur ist fast niemand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. R & S Cybersecurity Sirrix GmbH, Darmstadt
  3. Bundesdruckerei GmbH Human Resources, Hamburg
  4. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  2. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  3. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  4. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen

  5. Way of the Future

    Man kann Kirche nicht ohne KI schreiben

  6. Asus Transformer Mini

    Windows-Tablet mit Tastaturhülle kostet 380 Euro

  7. Mainboard

    Intel will ab 2020 nur noch UEFI statt Bios

  8. Sackgasse

    EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  9. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  10. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Luke321 | 11:26

  2. Ja, am Ende. Ist klar.

    kalle0310 | 11:25

  3. Re: Spezifikationen

    flasherle | 11:25

  4. Re: Das Ende für FreeDOS und Co?

    John2k | 11:25

  5. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    RaZZE | 11:24


  1. 11:20

  2. 11:05

  3. 10:50

  4. 10:35

  5. 10:26

  6. 08:53

  7. 08:38

  8. 07:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel