Abo
  • Services:
Anzeige

Alice, Telefónica, QSC und Versatel für billige letzte Meile

Stopp von zusätzlichen Investitionen angedroht

Vier Konkurrenten der Deutschen Telekom drehen den Spieß um: Während der Exmonopolist mehr Geld für die "letzte Meile" will, fordern Alice, QSC, Telefónica und Versatel eine Senkung der TAL-Entgelte um 25 Prozent und drohen mit Investitionsstopp.

Die vier Telekommunikationsnetzbetreiber Alice (Telecom Italia), QSC, Telefónica und Versatel haben in einer gemeinsamen Erklärung eine "deutliche Senkung der TAL-Entgelte um 25 Prozent" von Politik und Regulierung gefordert. In der Erklärung nennen die Firmenchefs eine deutliche Absenkung der Entgelte für die Teilnehmeranschlussleitung (TAL), also der monatlichen Miete für die sogenannte letzte Meile, durch die Deutsche Telekom als wichtigste Voraussetzung für weitere Investitionen in die Infrastruktur. Die Unternehmen wollen eine Senkung des Entgeltes um 25 Prozent, was in den kommenden fünf Jahren eine Kosteneinsparung von circa 1,2 Milliarden Euro für alle alternativen Anbieter brächte.

Anzeige

"Ohne ein positives Signal im Sinne eines deutlich abgesenkten TAL-Entgeltes sehen wir für dieses Jahr keine Basis für zusätzliche Investitionen in neue Infrastruktur und Technologie sowie einen funktionierenden Wettbewerb am deutschen Markt", erklärt Alice-Chef Carlos Lambarri.

Das entsprechende Verfahren zur Festlegung der TAL-Entgelte bei der Bundesnetzagentur hatte am 20. Januar 2009 begonnen. Die Unternehmen rechnen mit einer entsprechenden Entscheidung bis zum 31. März dieses Jahres.

Die Telekom will dagegen von ihren Konkurrenten mehr Geld für die "letzte Meile". Die Miete soll von jetzt 10,50 Euro auf 12,90 Euro angehoben werden. Dieses Entgelt solle bis 2014 gelten. Einen entsprechenden Antrag habe der Konzern bei der Bundesnetzagentur gestellt, die über den Gebührensatz entscheiden muss. Die neuen Entgelte werden zum 1. April 2009 in Kraft treten.

Der Preis der letzten Meile spielt für den Wettbewerb auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt eine bedeutende Rolle. Etwa acht Millionen Anschlüsse sind auf der letzten Meile von der Telekom an Wettbewerber vermietet. Die Vermietung bringt der Telekom Einnahmen von fast 1 Milliarde Euro im Jahr.


eye home zur Startseite
Youssarian 27. Jan 2009

Da diese Aussage nahezu täglich durch Tatsachen widerlegt wird, erübrigt es sich, diese...

knowledgebase 26. Jan 2009

... im jahr: EUR 11.363,64. nicht schlecht! quelle der MA-zahl: http://de.wikipedia.org...

Mike. 25. Jan 2009

Also ich bin selbst Alice-Kunde, aber bitte welche Investitionen machen die? Außer in...

Mike. 25. Jan 2009

Also ich bin selbst Alice-Kunde, aber bitte welche Investitionen machen die? Außer in...

sl0w 25. Jan 2009

Nicht schlecht, dafür dass die Anschlüsse auf Staatskosten gelegt wurden. Wäre nur noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  4. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Teebecher | 22:59

  2. Re: Gut so

    Seroy | 22:57

  3. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Seizedcheese | 22:54

  4. Re: Totgeburt ...

    Das... | 22:48

  5. Re: Das kann nicht in D klappen

    Sharra | 22:43


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel