Abo
  • IT-Karriere:

Qimonda stellt Insolvenzantrag (Update)

Speicherchiphersteller reicht Eilantrag am Amtsgericht München ein

Der angeschlagene Speicherchiphersteller Qimonda ist insolvent. Die Infineon-Tochter hat den Insolvenzantrag im Eilverfahren beim Amtsgericht München gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DRAM-Hersteller Qimonda hat einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht München gestellt. Der Rettungsplan für den angeschlagenen Chiphersteller war gestern von den sächsischen Regierungsparteien CDU und SPD im Landtag vertagt worden. Der Aktienkurs des Unternehmens brach um über 50 Prozent auf 0,10 Euro ein.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit

Eine Sprecherin des Amtsgerichts München hat Golem.de den Bericht bestätigt. "Qimonda hat heute den Insolvenzantrag gestellt. Es ist aber noch kein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt", sagte sie weiter.

Nachtrag vom 23. Januar 2009, 11:03 Uhr:
Ziel sei es, "die Gesellschaften im Rahmen der bereits begonnenen Restrukturierung zu sanieren", gab die Firmenleitung in München bekannt. "Das deutsche Insolvenzrecht bietet die Chance, unseren bereits begonnenen Restrukturierungsprozess zu beschleunigen und das Unternehmen wieder auf eine solide Basis zu stellen", sagte Vorstandschef Kin Wah Loh. Der Hintergrund für den Insolvenzantrag sei letztlich der massive Preisverfall in der DRAM-Industrie in Kombination mit einem sich dramatisch verschlechternden Zugang zu Finanzierungen auf den Kapitalmärkten.

Der Freistaat, Infineon und ein portugiesisches Kreditinstitut wollten Qimonda im Dezember 2008 insgesamt 325 Millionen Euro zur Verfügung stellen. 150 Millionen Euro sollten aus dem sächsischen Steuertopf an die Infineon-Tochter fließen und weitere 100 Millionen Euro aus Portugal kommen. Doch Anfang Januar hatte die CDU-Fraktion den Nachtragshaushalt des Finanzministers blockiert. Gestern scheiterte der Plan erneut im Landtag, diesmal am Votum beider Regierungsparteien, die die Debatte von der Tagesordnung nahmen.

"Trotz intensiver jedoch äußerst komplexer Verhandlungen, sowie zugesagten Finanzierungshilfen von Kunden in den vergangenen Tagen und Wochen" konnte das Rettungspaket nicht rechtzeitig abgeschlossen werden. Loh geht davon aus, dass der Geschäftsbetrieb fortgeführt werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS

DrAgOnTuX 29. Jan 2009

Habs jetzt im Kopf einfach mal pi*daumen gerechnet: 99% ? Bin aber kein BWL'er ;)

:-) 29. Jan 2009

Auch ein Währungsverfall lässt die Preise purzeln.

Apple-Man 26. Jan 2009

ich denke du solltest daran arbeiten, vielleicht klappt es ja doch noch. ...sind mehr...

Soisses 23. Jan 2009

Von allem etwas. - der Laden wird an die Konkurrenz verkauft (symbolischer Dollar oder...

Soisses 23. Jan 2009

Wohl. Es war sogar die feste Absicht der Landesregierung Qimonda und damit Arbeitsplätze...


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /