• IT-Karriere:
  • Services:

VirtualBox unterstützt Windows 7

Virtualisierungssoftware in der Version 2.1.2 erschienen

Sun hat das erste Update für die freie Virtualisierungssoftware VirtualBox 2.1 veröffentlicht. Der Hersteller hat darin die USB-Unterstützung unter Linux verbessert und Windows 7 kann als Gastsystem in VirtualBox laufen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der neuen Version 2.1.2 unterstützt VirtualBox die erst kürzlich veröffentlichte Beta von Windows 7 als Gastbetriebssystem. Ferner wurde die USB-Untersützung für Linux-Hosts überarbeitet. Darüber hinaus haben die Entwickler auf sämtlichen von VirtualBox unterstützten Plattformen verschiedene Fehler behoben. Eine Übersicht gibt das Changelog.

VirtualBox steht ab sofort in der Version 2.1.2 zum Download bereit. Die Virtualisierungssoftware läuft unter Windows, MacOS X, Linux und Solaris. Neben einer GPL-lizenzierten Fassung gibt es auch eine ebenfalls kostenlose, aber nicht komplett freie Version mit zusätzlichen Funktionen wie USB-Unterstützung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 8,49€
  3. 6,49€
  4. 15,99€

IT-ler 06. Mai 2009

Prozessoren mit VT sind ja schon auf dem Markt, jetzt dauerts noch 3-5 Jahre, bis jede...

Seppi2k 23. Jan 2009

Also weder Virtual PC noch VMWare können Aero darstellen. Mir ist noch keine VM bekannt...

vb usre 23. Jan 2009

Hatte es auch so gemacht und hat wunderbar geklappt. Was die wohl geändert haben? Vllt...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
    •  /