Abo
  • Services:

Eutelsat macht Ernst: Breitbandversorgung per Satellit

Eutelsat investiert in neue Satelliten

Der Satellitenbetreiber Eutelsat profitiert von der weltweit großen Nachfrage nach HD-Fernsehen. Das Unternehmen will 2009 drei und 2010 noch einmal zwei neue Satelliten ins All befördern, um seine Kapazitäten auszubauen. Damit sollen auch Breitbandangebote in unterversorgten deutschen Regionen entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der über Eutelsat übertragenen HDTV-Sender hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Das Unternehmen investiert nun bis 2011 jährlich 450 Millionen Euro in neue Satelliten, aber auch in die Infrastruktur am Boden.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Deutsche Verbraucher profitieren laut Eutelsat-Chef Giuliano Berretta von den Investitionen nicht nur im digitalen Kabel- und Fernsehbereich. Auch der Ausbau von mobilen Diensten und der Breitbandausbau in strukturschwachen Gegenden sollen durch die neuen Satelliten vorankommen.

Der Eutelsat-Satellit W2A, der im März 2009 ins All befördert werden soll, unterstützt mobile Fernsehdienste und interaktive Services für Fahrzeuge. Diese Funktionen sieht Eutelsat als Ergänzung für die Satellitennavigationsdienste GPS und Galileo.

Als besonders interessanten Markt sieht Eutelsat die mit Breitbandzugängen unversorgten Regionen Deutschlands. Nicht nur eine Million Haushalte, sondern auch tausende Kleinunternehmen und 700 Kommunen könnten von künftigen Diensten erreicht werden. 2010 startet Eutelsat dazu den Satelliten KA-SAT. Der Datendurchsatz soll 70 GBit/s betragen. Eine der zehn Bodenstationen dieses Systems wird nach derzeitigen Eutelsat-Planungen in Deutschland installiert.

Zu konkreten Up- und Downloadgeschwindigkeiten für den Endverbraucher und etwaigen Preisen wurden bislang keine Angaben gemacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 1.299,00€

robinx 23. Jan 2009

Jo die bandbreiten sind echt super, ah moment. DSL ist hier mit maximal 2mbit zu haben...

bald DSL User 23. Jan 2009

Ja aber bitte mit was für einem Speed? DSL Light?

blabluB 23. Jan 2009

*grins*

Bouncy 23. Jan 2009

ganz schön arroganter, ungebildeter mitmensch, bitte lerne doch das lesen und verwerten...

Mein Senf 23. Jan 2009

Gut, es gibt physikalisch bedingte Verzögerungen aber für Regionen in Europa wo kein DSL...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /