Abo
  • IT-Karriere:

Eutelsat macht Ernst: Breitbandversorgung per Satellit

Eutelsat investiert in neue Satelliten

Der Satellitenbetreiber Eutelsat profitiert von der weltweit großen Nachfrage nach HD-Fernsehen. Das Unternehmen will 2009 drei und 2010 noch einmal zwei neue Satelliten ins All befördern, um seine Kapazitäten auszubauen. Damit sollen auch Breitbandangebote in unterversorgten deutschen Regionen entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahl der über Eutelsat übertragenen HDTV-Sender hat sich innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Das Unternehmen investiert nun bis 2011 jährlich 450 Millionen Euro in neue Satelliten, aber auch in die Infrastruktur am Boden.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Deutsche Verbraucher profitieren laut Eutelsat-Chef Giuliano Berretta von den Investitionen nicht nur im digitalen Kabel- und Fernsehbereich. Auch der Ausbau von mobilen Diensten und der Breitbandausbau in strukturschwachen Gegenden sollen durch die neuen Satelliten vorankommen.

Der Eutelsat-Satellit W2A, der im März 2009 ins All befördert werden soll, unterstützt mobile Fernsehdienste und interaktive Services für Fahrzeuge. Diese Funktionen sieht Eutelsat als Ergänzung für die Satellitennavigationsdienste GPS und Galileo.

Als besonders interessanten Markt sieht Eutelsat die mit Breitbandzugängen unversorgten Regionen Deutschlands. Nicht nur eine Million Haushalte, sondern auch tausende Kleinunternehmen und 700 Kommunen könnten von künftigen Diensten erreicht werden. 2010 startet Eutelsat dazu den Satelliten KA-SAT. Der Datendurchsatz soll 70 GBit/s betragen. Eine der zehn Bodenstationen dieses Systems wird nach derzeitigen Eutelsat-Planungen in Deutschland installiert.

Zu konkreten Up- und Downloadgeschwindigkeiten für den Endverbraucher und etwaigen Preisen wurden bislang keine Angaben gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

robinx 23. Jan 2009

Jo die bandbreiten sind echt super, ah moment. DSL ist hier mit maximal 2mbit zu haben...

bald DSL User 23. Jan 2009

Ja aber bitte mit was für einem Speed? DSL Light?

blabluB 23. Jan 2009

*grins*

Bouncy 23. Jan 2009

ganz schön arroganter, ungebildeter mitmensch, bitte lerne doch das lesen und verwerten...

Mein Senf 23. Jan 2009

Gut, es gibt physikalisch bedingte Verzögerungen aber für Regionen in Europa wo kein DSL...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /