Abo
  • Services:

Professioneller Dokumentenscanner mit Mac-Software

Avision AV 320+ im Paket mit ExactScan 2

Scanner im Mac-Bereich werden vornehmlich für grafische Aufgaben genutzt, während das Dokumentenmanagement eher eine Windows-Domäne ist. Dies liegt auch an der verfügbaren Software. Avision hat nun einen A3-Dokumentenscanner im Angebot, der zusammen mit einer Mac-Scansoftware verkauft wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dokumentenscanner AV 320+ verarbeitet Papierformate bis DIN A3 und kann über seine Duplex-Scaneinheit die Vorder- und Rückseite der Vorlagen erfassen. Der Einzug fasst 100 Seiten, die nach und nach eingelesen werden. Das Gerät kann neben Schwarz-Weiß- und Graustufenscans auch in Farbe mit 24 Bit Farbtiefe arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. BWI GmbH, Bonn

Der Scanner kann bis zu 45 A4-Seiten pro Minute in Farbe einseitig einlesen. Bei A3-Vorlagen schafft der AV320+ nach Herstellerangaben 34 Seiten pro Minute. Beim Duplexscan verdoppelt sich die Zahl jeweils, da Vorder- und Rückseite parallel eingelesen werden. Die Scangeschwindigkeiten sind jeweils bei 200 dpi angegeben.

ExactScan 2
ExactScan 2
Im Paket enthalten ist Adobe Acrobat 8 zur Erzeugung von PDFs sowie die Mac-Software ExactScan 2 des Berliner Unternehmens ExactCode. Die Software läuft unter MacOS X 10.4 und 10.5. Sie beschneidet die gescannten Bilder und speichert sie als PNG, JPEG, JPEG2000, TIFF und Bitmap. Leicht schräg eingelesene Dokumente werden automatisch gerade ausgerichtet. Darüber hinaus bereitet das Programm Vorlagen für die Schrifterkennung auf und löscht komplett schwarze oder weiße Seiten vorab.

Das Avision-Paket aus Scanner und Software wird nach der Cebit 2009 für rund 3.925 Euro verkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live

Zwei Spiele, die extrem ähnlich aussehen, sich aber grundlegend anders spielen. Wir schauen das 2D-Dark-Souls Death's Gambit sowie das Metroidvania auf Speed Dead Cells bei #GolemLive an.

Death's Gambit und Dead Cells - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /