Abo
  • Services:

Großangriff der Spore-Spiele

Electronic Arts kündigt vier neue Ableger von Spore an

Der Erstling Spore ist umstritten - aber trotz inhaltlicher Schwächen und einer langen Kopierschutzdebatte war das Werk von Will Wright auf BitTorrent und an den Ladenkassen ein Erfolg. Jetzt kündigt Electronic Arts die nächsten Produkte im Universum der Knuddelkreaturen an. Das Wichtigste hat Golem.de schon angespielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Spore Galactic Adventures
Spore Galactic Adventures
Einen großen Vorteil hat Spore: Weil von der Ursuppe bis zum Universum mehr oder weniger jede denkbare Welt in dem Programm andocken kann, wird Electronic Arts wohl nie der Stoff für Erweiterungen ausgehen. Vier neue Titel hat EA jetzt angekündigt, am interessantesten für Spieler des bereits veröffentlichten Hauptprogramms ist die PC- und Mac-Erweiterung Galactic Adventures. Das ist ein ganzes Paket von neuen Zusätzen, die die fünfte Spielstufe - den Weltallmodus - erweitern.

 

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Bei einer Präsentation hat insbesondere der neue Missionseditor einen interessanten Eindruck gemacht. Damit kann der Spieler mit wenigen Mausklicks einfache Missionen und sogar Mini-Adventures auf Planetenoberflächen anlegen. Die Skriptsprache ist zwar nicht besonders mächtig - mehr als einfache Dialoge und eine Verzweigung ist nicht drin. Aber für Handlungen wie "entführte außerirdische Prinzessin wartet auf Retter" reicht es.

Spore Galactic Adventures
Spore Galactic Adventures
Diese Abenteuer finden auf den Planetenoberflächen statt, über die Spieler bislang nur mit ihren UFOs schweben konnten. Künftig dürfen sie auf den Boden beamen, und dann - zum schnellen Vorwärtskommen - per Jetpack übers Gelände fliegen. Immerhin ist der Editor so mächtig, dass - wer als Hobbyprogrammierer den Einsatz von Jetpacks verhindern möchte - eine Manipulation der Schwerkraft möglich ist. Die Adventures werden auf Wunsch automatisch ins Internet geladen und lassen sich dann ähnlich wie jetzt schon die Kreaturen mit anderen teilen.

Spore Galactic Adventures
Spore Galactic Adventures
Nicht alle Planeten sollen über diese Adventures verfügen - sonst würde der Spielfluss im Galaxiemodus wohl arg stocken. Laut den Programmierern dürfte der Anteil der Welten, auf die Spieler beamen können, bei rund zehn bis 30 Prozent liegen. Wer eine Bodenmission erfolgreich abschließt, bekommt - falls der Autor dies vorsieht - beispielsweise einen Extragegenstand freigeschaltet. Neben dem Missionseditor gibt es in Galactic Adventures auch ein Werkzeug, um Planetenoberflächen mit Seen, Bergen, Flüssen und Wäldern ganz nach eigenen Wünschen zu gestalten.

Neben Galactic Adventures kündigt Electronic Arts weitere Produkte in der Spore-Welt an. Als eigenständiges Produkt für Windows-PCs soll Creature Keeper eine jüngere Zielgruppe ins Visier nehmen, die Spaß dran hat, einzelne Kreaturen zu hegen und zu pflegen. Für Nintendo Wii erscheint Spore Hero, in dem Spieler fremdartige Planeten mit ihren Kreaturen erforschen. Und Spore Hero Arena für das DS lässt den Spieler neue Wesen entwerfen und sie in Kampfarenen gegen andere Kreaturen antreten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. ab 399€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

tjoa 25. Jan 2009

stimmt. mir auch ein rätsel wie man geld für so einen mist ausgeben kann. spore hat nicht...

Securom entferner 23. Jan 2009

Ahoi, was EA jetzt wohl vorhat? Ein Spore bei dem man vllt in einer seiner Städte mit...

kaufi 23. Jan 2009

...würde ich mir das Spiel kaufen. Aus Prinzip und weil es einfach schlecht ist. Heute z...

DER GORF 23. Jan 2009

Ne, um eine noch größere Zielgruppe anzusprechen hat EA die Systemanforderungen noch...

Tweek 23. Jan 2009

macht das spiel kein spass und habs wieder deinstalliert!


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /