Abo
  • Services:

Nokias Gewinn bricht um 69 Prozent ein

Mobiltelefonhersteller senkt Prognosen für das laufende Jahr

Nokia, der weltgrößte Mobiltelefonhersteller, hat im letzten Quartal 2008 massiv Gewinn eingebüßt. Auch der Ausblick für 2009 ist getrübt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia hat in seinem vierten Quartal 2008 einen Gewinnrückgang um 69 Prozent auf 576 Millionen Euro verzeichnet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden noch 1,84 Milliarden Euro erzielt. Die Analysten hatten mit 977 Millionen Euro erheblich mehr erwartet. Der Gewinn pro Aktie fiel auf 15 Cent, nach 47 Cent im Vorjahr. Die Analysten hatten 27 Cent berechnet.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Im laufenden Jahr rechnet Nokia nun mit einem Rückgang um 10 Prozent. Dabei werde die erste Jahreshälfte stärker belastet als die zweite. Bislang hatte Nokia für 2009 einen Rückgang um 5 Prozent prognostiziert.

Nokia hatte während des vierten Quartals zweimal vor einem Gewinnrückgang gewarnt. In der letzten Woche berichtete der Konkurrent Sony Ericsson den zweiten Quartalsverlust in Folge.

Nokias Umsatz sank im vierten Quartal 2008 von 15,72 Milliarden Euro auf 12,66 Milliarden Euro. Die Analysten hatten jedoch 13,28 Milliarden Euro sehen wollen. Der durchschnittliche Verkaufspreis für Nokiahandys fiel von 72 auf 71 Euro. Nach den Angaben ging der Weltmarktanteil von 38 auf 37 Prozent zurück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 26,95€
  3. 13,49€
  4. 19,95€

.-.-.-.- 01. Feb 2009

ja, auch ich habe bei meiner Vertragsverlängerung absichtlich kein Nokia Mobiltelefon...

ehemaliger_noki... 23. Jan 2009

ich denke du hast es nicht verstanden. ich habe natürlich kein "freies" iPhone sondern...

MeinNameII 22. Jan 2009

Ja, dann kannst Du super ausrechnen, dass der Gewinn < 0 ist. Ne Moment, das wissen wir...

Ja genau 22. Jan 2009

Bei mir ist das auch so.

Ja genau... 22. Jan 2009

Mach ich schon lange, hab halt alles. Mein Haus, mein Auto, mein Pool, meine Frauen...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /