Abo
  • Services:
Anzeige

Barack Obama setzt auf Creative Commons

Viele Inhalte unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0

Mit der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten Barack Obama wurde nicht nur die Homepage des Weißen Hauses renoviert, sondern zugleich viele Inhalte auf der Website unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht.

"Der Wechsel ist da", heißt es auf der neuen Homepage von WhiteHouse.gov. Barack Obama macht Ernst mit seinen Versprechen von mehr Offenheit und Transparenz. Das lässt sich schon an den neuen Urheberrechtshinweisen für die Homepage des Weißen Hauses in Washington ablesen. Dort heißt es unter anderem: "Wenn nicht anders angegeben, stehen alle Inhalte dieser Site, die von Dritten geliefert wurden, unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0. Besucher dieser Website erklären sich damit einverstanden, dem Rest der Welt für ihre Beiträge eine nicht ausschließliche, unwiderrufliche und kostenlose Lizenz in Form der Creative-Commons-Attribution-3.0-Lizenz zu erteilen."

Anzeige

Doch damit ist noch lange nicht Schluss. In einem gestern verbreiteten Memorandum zum Informationsfreiheitsgesetz (Freedom of Information Act, kurz FOIA) weist Obama alle Regierungsbehörden an, bei Auskunftsbegehren nach dem FOIA "zügig und im Geiste der Kooperation" zu handeln. Für die Behörden gilt ab sofort, sich "im Zweifel für Offenlegung" zu entscheiden. Die Behörden sollten künftig selbst aktiv werden und "die Bürger zeitnah unter Verwendung moderner Technologie darüber informieren, was die Regierung weiß und tut".

Mit dieser Anordnung wolle Obama den Schaden für die Informationsfreiheit wiedergutmachen, den der ehemalige Generalstaatsanwalt John Ashcroft angerichtet hat, mutmaßt die Electronic Frontier Foundation (EFF). Ashcroft hatte nach den Anschlägen vom 11. September 2001 verfügt, dass Behörden sich Auskunftsbegehren nach dem FOIA weitgehend widersetzen sollten. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
ge-heim 22. Jan 2009

Ich hab hier auch so ne Organisiation, die ist so geheim, die kenn nur ich.

stein 22. Jan 2009

Naja bei der Zeit stimme ich dir nicht ganz über ein aber das Programm stimmt.

stein 22. Jan 2009

Barak Obama ist der einzige Politiker den ich kenne der sehr moderne Ansichten hat. Wenn...

stein 22. Jan 2009

Barak Obama ist der einzige Politiker den ich kenne der sehr moderne Ansichten hat. Wenn...

Tach 22. Jan 2009

Was hat er denn bereits 'gutes' getan? Soweit ich weiss, hat er schon eine Menge...


Websenat / 22. Jan 2009

The White House benutzt CC und bloggt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  2. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,02€
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       

  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    theFiend | 19:30

  2. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    tingelchen | 19:28

  3. Re: Bevor der Hass kommt: Im VRR-Gebiet schon...

    Dietbert | 19:27

  4. Re: Und ich habe heute erfahren...

    bombinho | 19:25

  5. Re: Alles schön un gut, wo bleiben die Grundlagen?

    RipClaw | 19:23


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel