Abo
  • Services:

Palm Pre heizt Apples iPhone ein

Neues Multitasking-Konzept

Kartenansicht
Kartenansicht
Die Smartphone-Plattformen Windows Mobile und Symbian sind bereits seit langem multitaskingfähig, aber weder Microsoft noch Nokia haben bisher eine anwenderfreundliche Bedienung dafür gefunden. Auch das neue Android-Betriebssystem beherrscht Multitasking, bietet aber gleichfalls keine transparente Bedienlogik. Somit kann der Nutzer nur schwer einen Überblick erhalten, wie viele und welche Applikationen gleichzeitig laufen. Das ist wichtig, weil Mobiltelefone sparsam mit dem Arbeitsspeicher haushalten müssen. Zu viele laufende Programme verlangsamen das Gerät, einzige Ausnahme ist hier derzeit die Android-Plattform.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Dataport, Verschiedene Standorte

Während einzelne Applikationen bei PalmOS schon lange im Hintergrund laufen konnten, fehlte ein vollständiges Multitasking noch. Die Plattform verhielt sich also ähnlich wie Apples iPhone, mit dem Unterschied, dass unter PalmOS auch zusätzlich installierte Applikationen im Hintergrund agieren dürfen. Das verbietet Apple beim iPhone.

Fotosoftware
Fotosoftware
Mit WebOS wird Palms Betriebssystem ebenfalls multitaskingfähig und schafft dabei das kleine Kunststück, dass der Nutzer den Überblick über die laufenden Programme nicht verliert. Vorausgesetzt, die Menge an offenen Applikationen ist nicht zu groß. Eine spezielle Ansicht zeigt die laufenden Programme in kleinen Fenstern, die Palm als Anlehnung an Spielkarten als Karten bezeichnet. Der besondere Clou daran: In der Kartenübersicht sind die Programme in der Vorschau weiterhin voll bedienbar. Das bedeutet, dass zum Beispiel der Mediaplayer anzeigt, wenn der Musiktitel wechselt.

Die Reihenfolge der Programmkarten kann der Anwender nach Belieben verändern und Applikationen lassen sich sehr intuitiv schließen, indem die betreffende Karte einfach aus dem Display herausgeschoben wird. Das lästige Suchen nach einem Schließenknopf entfällt. Dabei besteht keine Gefahr eines Datenverlustes, denn alle WebOS-Programme speichern ihre Daten automatisch.

Intelligente Benachrichtigungsfunktion

Benachrichtigungen
Benachrichtigungen
Wie Android bietet WebOS Benachrichtungsfunktionen, die etwas Besonderes machen. Sie sind so integriert, dass sie bei der Gerätenutzung nicht stören und gleichzeitig gut sichtbar sind. Eine SMS, eine Chatnachricht, ein Alarm oder ein Anruf werden unter WebOS als Information sanft im unteren Bildschirmbereich eingeblendet, ohne dass die im Vordergrund laufende Applikation gestört wird. Es erscheinen also keine lästigen Pop-ups, die zwangsläufig die Bedienung unterbrechen.

Der Anwender kann dann entscheiden, ob er auf eine neue SMS antwortet oder sie nur liest. Er kann die Nachricht einfach aus dem Bildschirm schieben und direkt in der Hauptapplikation weiterarbeiten. Programme wie der Mediaplayer können über den Benachrichtigungsbereich sogar bedient werden, um die laufende Applikation nicht verlassen zu müssen.

 Palm Pre heizt Apples iPhone einPalm Pre heizt Apples iPhone ein 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 32,99€
  4. (-78%) 12,99€

ZehHa 03. Feb 2009

Schlechtes Zeichen: Die Seite www.edelweiss-mobile.com ist 1/2009 verschwunden...

so-isses 26. Jan 2009

Da du das Vorurteil nährst, dass Apple-User isoliert in ihrer Apple-Welt leben und nichts...

God of Moldovia 26. Jan 2009

Natürlich kannst du mit dem Iphone mehrere Programme gleichzeitig öffnen, also musik und...

soso 26. Jan 2009

und Palm jede Menge Ärger vor Gericht. Gucken ist schon erlaubt aber eindeutiges...

sirioso 26. Jan 2009

es ist das derzeit am meisten eingesetzte os für deratige mobile geräte. will man mit...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /