iPhone druckt auf jedem Drucker

Zweiteiliges System aus Client und Server

Die Anwendung Air Photo bindet das iPhone und den iPod touch von Apple schnurlos an jeden Drucker an, für den ein Windows- oder MacOS-X-Treiber vorhanden ist. Die Anwendung besteht aus einer Applikation für die mobilen Geräte und einer Serveranwendung für den PC oder Mac.

Artikel veröffentlicht am ,

Die iPhone-Anwendung Air Photo Wifi-Printing greift auf die gespeicherten Bilder des Gerätes zu. Die Anwendung dreht das Bild automatisch, um es flächendeckend ausdrucken zu können. In den Druckoptionen kann das Bild zudem noch skaliert werden. Damit der Druck funktioniert, geht Air Photo den Weg über einen PC, an dem der Drucker angeschlossen ist. So müssen sich die Entwickler nicht über Druckertreiber Gedanken machen, denn diese Aufgabe übernimmt der PC. Dieser muss natürlich über ein WLAN erreichbar sein.

Air Photo
Air Photo
Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
Detailsuche

Der zu Air Photo gehörende Server wird unter Windows oder MacOS X installiert und erhält vom iPhone und dem iPod touch die Druckdaten schnurlos über WLAN und gibt sie auf dem angeschlossenen Drucker aus. Der Air Photo Sever läuft unter den Betriebssystemversionen MacOS X Leopard und Windows XP oder Vista.

Die Applikation Air Photo Wifi-Printing kann ab sofort über den Apple Store für 1,59 Euro erworben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Netspy 26. Jan 2009

Dem Satzgewirr konnte ich leider nicht folgen. Wie ich schon sagte, hatte mein Nokia...

StarGoose 26. Jan 2009

den druckertreiber braucht das os und nicht das handy... ob sich das nun windoof oder...

zonendoedel 22. Jan 2009

Warum sollte ich die Bilder erst vom Mac auf das Iphone kopieren. Dann auf dem Iphone...

otto2 22. Jan 2009

So ein ähnliches Konzept gibts schon: http://olo-computer.com/ (Ist aber glaub ich nur...

1st1 22. Jan 2009

Echt ne super sache und so einfach! Wahnsinn, die Killerapplikation für das iPhone...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /