• IT-Karriere:
  • Services:

Wasserfeste Camcorder von Sanyo

Fünf neue Modelle mit Aufzeichnung auf SD-Speicherkarten

Sanyo hat einen Fünferpack neuer Videokameras vorgestellt. Zwei Modelle arbeiten mit voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und nehmen das Bildmaterial progressiv auf, drei weitere mit 1.280 x 720 Pixeln. Zwei Kameras sind sogar wasserfest.

Artikel veröffentlicht am ,

Sanyo Camcorder
Sanyo Camcorder
Die beiden HD-Modelle DMX-HD2000 und DMX-FH11 können mit ihrem 1/2,5 Zoll großen CMOS-Sensor auch Standbilder mit 8 Megapixeln Auflösung aufnehmen und sind jeweils mit einem 10fach-Zoomobjektiv ausgestattet. Zur Aufnahmekontrolle sind 2,7 und 3 Zoll große Klappdisplays eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Der Camcorder DMX-HD2000 wird horizontal wie ein Pistolengriff gehalten, während das Modell DMX-FH11 wie die meisten Camcorder vertikal in der Hand liegt.

Sanyo Camcorder
Sanyo Camcorder
Beide Kameras zeichnen Videos im Format H.264 auf SDHC-Karten auf. Der DMX-FH11 verfügt außerdem über 8 GByte internen Speicherplatz. Auf eine Karte mit 16 GByte Kapazität passen in bester Qualität rund 1:28 Stunden Videomaterial. Der Sanyo DMX-HD2000 misst 90 x 113 x 55 mm bei einem Gewicht von 268 Gramm. Der DMX-FH11 ist mit 53 x 57 x 105 mm etwas kompakter gebaut, wiegt aber rund 300 Gramm.

Die Camcorder DMX-CA9, DMX-WH1 und DMX-CG10 nehmen jeweils Videos nur mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Im DMX-CA9 mit 5fach-Zoom arbeitet ein 1/2,5 Zoll großer CMOS-Sensor mit 9 Megapixeln Auflösung. Beim DMX-WH1 mit 30fach-Zoom wird ein 1/6 Zoll großer Sensor mit einer Auflösung von 1,1 Megapixeln eingesetzt. In der DMX-CG10 mit 5fach-Zoom arbeitet ein 1/2,33 Zoll großer CMOS-Sensor mit 10,6 Megapixeln Auflösung.

Die Modelle DMX-CA9 und DMX-WH1 sind wasserfest. Der CA9 kann für eine Stunde auf 1,5 m Tiefe mitgenommen werden, während der WH1 für Tauchgänge bis in drei Meter Tiefe geeignet ist. Die drei Camcorder nehmen wie ihre Full-HD-Kollegen in H.264 auf SDHC-Karten auf.

Preise gab Sanyo noch nicht an. In Japan werden die Camcorder ab Februar/März 2009 in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

frghhlc 22. Jan 2009

Natürlich ist die HF100 bei Kontakt mit Wasser SOFORT kauptt. Trotzdem sind beide Geräte...

lizf 22. Jan 2009

den Titel zu lesen hätte gereicht. Geh mal mit deiner Canon auf Tauchgang, dann schauen...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /