Abo
  • Services:

Asus geht ins 16:9-Format

Displays mit 23,6 und 24 Zoll in voller HD-Auflösung

Asus hat drei neue Displays mit einem Seitenverhältnis von 16:9 und voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln vorgestellt. Dass es sich dabei nicht um Displays zum Arbeiten, sondern eher für die Unterhaltung handelt, zeigen auch die eingebauten Stereolautsprecher.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neuen Geräte VH222H, VH226H und VH242H unterscheidet vor allem die Bildschirmdiagonale, die Reaktionsgeschwindigkeit und das Kontrastverhältnis voneinander. Die Einblickwinkel von 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal sind bei allen Modellen gleich.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Der VH242H mit 23,6 Zoll großem Bildschirm erreicht eine Reaktionsgeschwindigkeit von fünf Millisekunden für den Grauwechsel sowie ein dynamisches Kontrastverhältnis von 20.000:1. Die maximale Helligkeit liegt bei 300 Candela pro Quadratmeter. Die Schnittstellen umfassen HDMI, DVI-D mit HDCP sowie VGA. Für die eingebauten Stereolautsprecher mit je zwei Watt ist eine SPDIF-Schnittstelle vorhanden. Dazu kommt ein Mikrofonanschluss.

Der VH222H und der VH226H sind jeweils 21,5 Zoll groß. Die Reaktionsgeschwindigkeit des VH222H liegt bei fünf Millisekunden, die des VH226H bei zwei Millisekunden. Das dynamische Kontrastverhältnis des VH222H beziffert Asus mit 20.000:1 und beim reaktionsschnelleren VH226H mit 12.000:1. In beiden Geräten sind Schnittstellen für HDMI, DVI-D mit HDCP sowie VGA nebst Kopfhörer- und Mikrofonanschluss integriert. Zwei Lautsprecher mit je zwei Watt sorgen für die musikalische Untermalung.

Alle Displays sollen Mitte Februar 2009 in den Handel kommen. Der Preis des Asus VH242H liegt bei rund 260 Euro. Der 22-Zöller VH226H kostet rund 190 Euro. Für den Asus VH222H steht der Preis noch nicht fest.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. ab 349€

FrankyNRW 12. Feb 2009

und wer hat das Papier erfunden? China. Und wie schreibt man in China? Von oben nach...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
      IT-Jobs
      Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

      Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
      Ein Bericht von Juliane Gringer

      1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
      2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
      3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

        •  /