Abo
  • IT-Karriere:

Telekom veröffentlicht JSON-Bibliothek bei Sourceforge

Bibliothek soll Ajax-Entwicklung erleichtern

Die Deutsche Telekom hat ihre Ajax-Bibliothek YAF4AIJN in ein Sourceforge-Projekt überführt. Das ermöglicht externen Entwicklern prinzipiell, sich an dem Projekt zu beteiligen. Ein Subversion-Repository gibt es aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

YAF4AJN steht für "Yet Another Frontendcontroller for AJAX-JSON-Networks" und soll die Entwicklung von Ajax-Anwendungen ermöglichen, ohne dass komplexer Javascript-Code geschrieben werden muss. Im Vergleich zu anderen Bibliotheken soll sich mit YAF4AJN eine striktere Trennung zwischen dem Seiteninhalt und der Werteberechnung erreichen lassen. Die genaue Funktionsweise wird auf der Projektseite erklärt. Dort gibt es auch eine Demo.

Die Deutsche Telekom hatte das Projekt auf der Cebit 2008 veröffentlicht und unter der LGPL zugänglich gemacht. Durch die Unterbringung auf Sourceforge lässt sich prinzipiell ein offenerer Entwicklungsprozess unter Beteiligung externer Programmierer erzielen. In dem frisch eingerichteten Sourceforge-Projekt gibt es bisher aber keinen Subversion-Zugang und noch keine Mailinglisten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. 51,95€
  3. 2,80€
  4. (-79%) 12,50€

lololololololol 22. Jan 2009

$question = "Is das bekloppt?" echo $question echo "NÖÖÖÖÖÖÖ"

lololololol 22. Jan 2009

Schau dir mal die anderen Kommentare über den Code an. Sehr spannend das Ding.

Närrisch 22. Jan 2009

Jetzt mal ehrlich, dieses Framework ist absoluter Grottenmist! Es nicht nur grottig...

Don Juan 22. Jan 2009

Wo steht denn, daß sie PHP4 einsetzt? Aus den Mindestanforderungen auf die eingesetzte...

Telekom gehen... 21. Jan 2009

Nicht nur die IP Adressen gehen der Teledumm aus - nein, auch die Emailadressen...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /