Abo
  • Services:

IBM gibt trotz Weltwirtschaftskrise optimistischen Ausblick

IT-Konzern glänzt mit Quartalsgewinn von 4,43 Milliarden US-Dollar

Das IT- und Beratungsunternehmen IBM kann trotz eines Umsatzrückgangs rosige Zahlen für sein Jahresendquartal 2008 vorlegen. Auch der Ausblick für 2009 trotzt der Krise.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn bei IBM stieg im vierten Quartal um 12 Prozent auf 4,43 Milliarden US-Dollar (3,28 US-Dollar pro Aktie), nach 3,95 Milliarden US-Dollar (2,80 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Positiv wirkte sich ein niedrigerer Steuersatz aus. Der Umsatz gab um 6,4 Prozent auf 27 Milliarden US-Dollar nach. Die Analysten hatten 28,2 Milliarden US-Dollar Umsatz prognostiziert. Ihre Gewinnvorhersage von 3,02 US-Dollar pro Aktie wurde von Big Blue überboten.

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. abilex GmbH, Stuttgart

IBM gab im letzten Jahr über 5 Milliarden US-Dollar für Übernahmen zur Stärkung seiner Softwaresparte aus. Damit gelang es Konzernchef Samuel Palmisano, die Schwächen in anderen Bereichen auszugleichen. Von den über sechs zugekauften Softwarefirmen war Cognos mit 4,9 Milliarden US-Dollar der größte Brocken.

Der Umsatz in Amerika, IBMs wichtigstem Markt, gab um 2 Prozent nach. Der Umsatz in Europa und Nahen und Mittleren Osten fiel sogar um 12 Prozent, in Asien lag der Einbruch bei nur 1 Prozent.

Mit seiner Prognose für 2009 lag IBM über den Erwartungen der Wall Street. Der IT-Konzern aus Armonk im Westchester County (Bundesstaat New York) erwartet einen Gewinn von 9,20 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten nur 8,75 US-Dollar pro Aktie errechnet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  4. 93,85€ (Bestpreis!)

Mentalist 21. Jan 2009

Hier werden Stellenstreichungen unumgänglich sein. Abermilliarden an Gewerbesteuer werden...

East Consultuant 21. Jan 2009

Die IT kehrt zurück an die Ostküste.


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
      3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

        •  /