• IT-Karriere:
  • Services:

America's Army 3 zieht mit mehr Zugänglichkeit in den Krieg

Dritte Version des Armee-Rekrutierungsprogramms mit virtueller Karriere

Ob Barack Obama das weiß - und gut finden würde? Die US-Armee stellt die dritte Ausgabe ihres unter anderem für Rekrutierungszwecke entwickelten Ego-Shooters America's Army vor. Virtuelle Soldaten bekommen künftig mehr Rollenspielelemente geboten.

Artikel veröffentlicht am ,

America's Army 3
America's Army 3
Der Einstieg soll leichter werden - kein Wunder, schließlich soll der Ego-Shooter America's Army 3 wie seine Vorgänger der Rekrutierung neuer Soldaten dienen. Neben mehr Zugänglichkeit und jeder Menge Verbesserungen auf Basis von Spieler-Feedback will Teil 3 erneut vor allem Wert auf das tatsächliche Nachspielen einer Militärkarriere legen. Spieler beginnen als einfacher Infanterist und dürfen dann mehr oder weniger dessen mögliche Laufbahn nachspielen. So können sie Klassen wie Schütze oder Grenadier wählen und sich nach erfolgreich absolvierten Missionen durch Training weiter spezialisieren - etwa zum Sanitäter, der in Singleplayereinsätzen sich selbst oder im Multiplayermodus andere Spieler heilt.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Spitta GmbH, Balingen

Im späteren Verlauf von "AA3" können sich die Spieler ihren Charakter durch das Sammeln von Erfahrungspunkten und durch Training immer weiter ausbauen und sich allmählich zum Supersoldaten mausern, der heiß begehrt ist für Multiplayereinsätze mit anderen Spielern.

America's Army 3
America's Army 3
Die Serie simuliert reale Waffen und Ausrüstungsgegenstände sowie Kampfsituationen, die US-Armee-Experten für das Spiel erdenken. Schwere Verletzungen oder vergleichbares Kriegsleiden dürften auch in Teil 3 wieder keine Rolle spielen.

Die US-Armee will America's Army 3 noch 2009 kostenlos für Windows-PC veröffentlichen. Das Programm basiert auf der Unreal Engine 3 von Epic Games.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

spanther 10. Dez 2009

Eben! Da sich jeder um SEINE Angelegenheiten kümmern muss! Die Kindersterblichkeit in...

Mr. X 21. Jan 2009

ok, ich nehme ALLES zurück ;-)

meph_13 21. Jan 2009

Jugendschutz greift nur dann richtig hart, wenn das Spiel Kriegsverherrlichend ist und...

kurti 21. Jan 2009

http://de.wikisource.org/wiki/Der_Graben

suki11 21. Jan 2009

Das ist keine Trollposting. Da steckt mehr Wahrheit drinn, als du denkst. Weil wenn...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    •  /