Moonlight 1.0 veröffentlicht

Freie Implementierung unterstützt Silverlight-Profil 1.0

Die freie Silverlight-Umsetzung Moonlight ist in der finalen Version 1.0 erschienen. Linux-Nutzer sollen damit auch WMV-Dateien wiedergeben können. Entwickelt wird die freie Variante vom Mono-Projekt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Moonlight 1.0 ist die Linux-Umsetzung von Microsofts Flash-Konkurrent Silverlight. Moonlight wird im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Novell vom Mono-Team entwickelt. Daher unterstützt Moonlight auch das Microsoft Media Pack und kann so WMV-Streams wiedergeben.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
Detailsuche

Dennoch hinkt Moonlight dem Windows-Gegenstück hinterher. Silverlight liegt nämlich bereits in der Version 2.0 vor, Moonlight 1.0 unterstützt aber nur das Silverlight-Profil 1.0. Die LGPL-lizenzierte Software kann auf 32- und 64-Bit-Plattformen als Plug-in in Firefox eingebunden werden.

Eine offizielle Ankündigung der Version 1.0 gibt es bisher noch nicht. Chefentwickler Miguel de Icaza verkündete in seinem Blog jedoch, dass sich mit Moonlight 1.0 die Inauguration Barack Obamas unter Linux anschauen lassen soll. Die Amtseinführung wird im Internet unter Verwendung des Silverlight-Plug-ins übertragen. Microsoft besorgte den Moonlight-Programmierern daraufhin den für die Übertragung verwendeten Code, so dass das Moonlight-Projekt an der Kompatibilität arbeiten konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


theGimp 21. Jan 2009

wenn's nervt, wieso fängst du damit an?

Hello_World 21. Jan 2009

Unsinn, WMV ist ein Codec, der üblicherweise mit einem ASF-Container verwendet wird.

Gerda 21. Jan 2009

Zumindest für OS X entwickelt MS das Plugin selbst. Bloß eben nicht für Linux.

NoName! 20. Jan 2009

Also zumindest zu Silverlight-Projekten hab wir wirklich einige Anfragen zu guten...

so-isses 20. Jan 2009

Immer dasselbe mit den .NET-Nachbauten: Linux-Version <= Windows-Version - 1 Genau das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /