Abo
  • Services:

Mini Ninjas sägen Hitman ab

Dänisches Entwicklerstudio IO Interactive stellt neues Spiel vor

Der Held von Hitman bleibt außer Dienst: Statt eines weiteren Actionspiels mit dem Glatzkopfkiller stellt das dänische Entwicklerteam IO Interactive die "Mini Ninjas" vor. Sie sind nur auf den ersten Blick klein und knuddelig - im Kampf hätte sogar Hitman keine Chance.

Artikel veröffentlicht am ,

Mini Ninjas
Mini Ninjas
"Niemand stolpert über einen Berg, aber der kleinste Kieselstein bringt dich zu Fall" - diese fernöstliche Weisheit haben sich die Entwickler bei IO Interactive als Motto für ihr neues Spiel ausgesucht. Das heißt Mini Ninjas und versetzt den Spieler in die Rolle von Hiro, einem jungen und nur auf den ersten Blick harmlosen Krieger. Er kämpft mit seinem Katana und übersinnlichen Kräften sowie ein paar Begleitern gegen eine Armee von magischen Samurai, um im Finale deren bösen Boss in seinem "Fortress of Doom" zu besiegen.

 

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Mini Ninjas soll im Herbst 2009 für Windows-PC, Playstation 3, Xbox 360 sowie für Nintendos Wii und DS erscheinen.

Mini Ninjas
Mini Ninjas
IO Interactive ist vor allem durch die Hitman-Reihe bekannt, die sogar einigermaßen erfolgreich von Hollywood verfilmt wurde. Das letzte Hitman-Spiel Blood Money erschien Mitte 2006. Kurz darauf kündigte IO einen fünften Teil an, der gegenüber den Vorgängern zahlreiche Neuerungen aufweisen sollte. Seitdem war von dem Spiel nichts mehr zu hören. Zuletzt hat IO das Actionspiel Kane & Lynch: Dead Men veröffentlicht, dem nur mäßiger Erfolg beschieden war.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

huahuahua 25. Jan 2009

Drehen wir den Spieß doch einmal anders herum: Die PS3 ist aufwändiger zu programmieren...

huahuahua 25. Jan 2009

Na, das schreit doch geradezu nach der Wii!!! Ich freue mich schon darauf, das wird ein...

redwolf 22. Jan 2009

Sie haben inoffiziell viel zu oft Andeutungen auf den neuen Hitmanteil gemacht, also gehe...

asddasasd 21. Jan 2009

LOL ;)

Clown 21. Jan 2009

verdammt.. sry4doppelpost. Könnte jemand diesen Eintrag hier löschen?


Folgen Sie uns
       


Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018)

Wir haben mit dem Senior Quest Designer Philipp Weber auf der Gamescom über das Gameplay und den Alltag in der düsteren Open World von Cyberpunk 2077 gesprochen.

Leben und Leveln in Cyberpunk 2077 - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /