Abo
  • Services:

IBM droht ein Kartellverfahren der EU

T3 Technologies legt Beschwerde bei der Europäischen Kommission ein

Der US-Mainframe-Hersteller T3 Technologies hat eine formale Beschwerde gegen IBM bei der EU eingelegt. T3 wirft IBM vor, durch Bündelgeschäfte gegen europäisches Wettbewerbsrecht zu verstoßen. IBM droht damit ein Kartellverfahren in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits im August 2008 hat T3 angekündigt, eine Wettbewerbsbeschwerde bei der EU gegen IBM vorzubereiten und dies nun umgesetzt. In den USA hat das Unternehmen, an dem unter anderem Microsoft beteiligt ist, bereits wegen Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht eine Klage gegen IBM eingereicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

T3 wirft IBM vor, seine Monopolstellung im Markt für Mainframes wiederholt ausgenutzt und sich dabei wiederholt wettbewerbsfeindlich verhalten zu haben. Unter anderem habe IBM Nutzer davon abgehalten, konkurrierende Hardwareprodukte zu kaufen, indem der Verkauf des Betriebssystems an den Kauf von Mainframehardware geknüpft wurde. Zudem habe IBM sich geweigert, bestimmte Patente an Wettbewerber zu lizenzieren.

So habe IBM dafür gesorgt, dass 99 Prozent der heute im Einsatz befindlichen Mainframes von IBM kommen, sagt T3-Chef Steven Friedman. Dabei würden IBMs Preise über dem Marktniveau liegen.

Zusammen mit der Einreichung der Beschwerde hat T3 die Website OpenMainframe.org eröffnet, um dort aus eigener Sicht über den Mainframemarkt zu informieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Chef 20. Jan 2009

Es gab zumindest einmal eine AIX-Version für S/370 bzw. S/390 von IBM. Wie der aktuelle...

seiplanlos 20. Jan 2009

und nun...feierabend!

Andreas Ihlenfeld 20. Jan 2009

Bei Beginn des Streits zwischen Apple und dem Clone-Hersteller hatte ich mich gleich...

wiki weiß auch... 20. Jan 2009

wikipedia weiß auch nicht alles. T3 ist eine Firma die Serverlösungen vertreibt, aber die...

jksafasflasf 20. Jan 2009

...IBM seit eh und je einen Mainframeanteil von 99% des Markts besessen hat. Die haben...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /