Abo
  • Services:

IT-Selbstständige erleben Nachfrageboom

Besonders SAP-Experten gefragt

Die IT-Personalagentur Gulp verzeichnete 2008 ein starkes Wachstum von Projektanfragen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Unternehmen 15,4 Prozent mehr Projektanfragen. Besonders gefragt sind SAP-Experten. Die durchschnittlichen Stundensätze stiegen nur leicht, bewegten sich aber auf hohem Niveau.

Artikel veröffentlicht am ,

Gulp vermittelt Aufträge an Selbstständige in der IT und konnte 2008 insgesamt 147.385 Projektanfragen an seine Mitglieder vermitteln. Gulp bezeichnet den IT-Projektmarkt von 2008 als Rekordjahr, auch wenn das Jahr aufgrund der einsetzenden Wirtschaftskrise mit einem Nachfrageknick endete.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Die Zahl der Projektangebote an externe IT-Spezialisten ging im Dezember 2008 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,3 Prozent zurück. Besonders gefragt sind freiberufliche SAP-Experten. Sie konnten sich 2008 über insgesamt 22,1 Prozent aller über GULP abgewickelten Projektanfragen freuen. Das sind 1,5 Prozent mehr gegenüber dem Vorjahr.

Die positive Nachfragesituation hat auch die Stundensätze beeinflusst. Sie stiegen aber nur gering an. Der allgemeine Stundensatz von IT-Freiberuflern stieg sehr moderat von durchschnittlich 71 Euro auf 72 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 19,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. (-55%) 22,50€

DerKetzer 22. Jan 2009

Bei der Computerwoche gibt es einen Beitrag mit detaillierter Rechnung im Kommentar von...

Freiberufler 21. Jan 2009

Also ich nehme das jedenfalls ganz anders wahr. Die Preise diktieren die Freien, da die...

Meinungsmacher 21. Jan 2009

Es können in einem allgemeinen Artikel nicht alle Kosten berücksichtigt werden. Zumindest...

Siga 21. Jan 2009

Die Rendite von Wohnungen sind iirc 5%-6%(überprüf das aber). D.h. das ist das was man an...

DukeM 21. Jan 2009

Deswegen glaube ich mal eher, dass diejenigen, die hier schreiben sie hätten ein...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /