Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Herr der Ringe: Eroberung - der Star-Wars-Sauron

EA und Pandemic machen aus einem alten Star Wars ein neues Herr-der-Ringe-Spiel

Fantasy-Geschichtsschreibung mal anders: Was wäre gewesen, wenn in Mittelerde nicht das Gute gesiegt, sondern der böse Sauron seinen Ring zurückbekommen und Mittelerde unterjocht hätte? Was Tolkien in seinem Werk nicht geschehen ließ, darf der Spieler auf PC und Konsole jetzt ausprobieren.

HdR: Die Eroberung (Xbox 360, PS3, PC)
HdR: Die Eroberung (Xbox 360, PS3, PC)
Auf der Packung steht zwar Der Herr der Ringe drauf - drin ist allerdings Star Wars. Jedenfalls zum Teil, denn das neue Actionspiel von Pandemic und EA ist recht offensichtlich von Star Wars Battlefront inspiriert. So ist das Spielprinzip wie in Battlefront hauptsächlich auf den Multiplayer-Modus ausgerichtet. Eine Einzelspieler-Kampagne existiert zwar, umfangreich ist die aber nicht.

Anzeige

Auf den Mauern von Helms Klamm geht es Orks an den Kragen (Bild: PC)
Auf den Mauern von Helms Klamm geht es Orks an den Kragen (Bild: PC)
Wer trotzdem alleine ins Gefecht zieht, muss erst auf Seiten des Guten kämpfen und Aufträge erfüllen, bevor das Spiel die zweite Kampagne mit einer alternativen Handlung freischaltet. Hier darf der Spieler für die dunkle Seite zum Schwert greifen. Die spielt sich zwar nicht bedeutend anders, viele Herr-der-Ringe-Fans dürften sich aber darüber freuen, auch mal böse sein zu dürfen. Zwar ist zunächst ein namenloser Recke zu steuern, im Spielverlauf warten aber auch Charaktere wie Gandalf, Legolas oder gar Sauron darauf, dass der Spieler sie steuert.

 

Inhaltlich wird auf beiden Seiten unkompliziert gemetzelt: Je nach Charakterklasse - Krieger, Bogenschütze, Magier und Späher - stehen verschiedene Waffen, Spezialangriffe und Kombos zur Verfügung. Die meiste Zeit aber wird ohnehin nur wild auf die Gegnerhorden eingeprügelt. Weil die Tastenkombinationen unabhängig von der Klasse oft dieselben sind, spielen sich die verschiedenen Charaktere weniger unterschiedlich als es auf Basis der jeweiligen Fähigkeiten zu erwarten wäre. Für bestimmte Aktionen wie Feuerbälle oder Wirbelattacken benötigt der Spieler Energie, die er sich wiederum durch gelungene Kampfaktionen verdient; die eigene Gesundheitsleiste füllt er mit den Seelen der erlegten Feinde auf.

Spieletest: Herr der Ringe: Eroberung - der Star-Wars-Sauron 

eye home zur Startseite
admiral 25. Feb 2009

Ist doch alt!!! ^^

tmpZonk 20. Jan 2009

herzig ... man mag sich ja ueber tolkin streiten koennen. Aber er hat nun mal schon immer...

Hmm() 20. Jan 2009

Stimmt, äußerst selten. Was meint ihr ist besser, Herr der Ringe: Die Eroberung oder...

Nolan ra Sinjaria 20. Jan 2009

Vote Und bitte gleich noch einen Patch für Gothic I in dem das Buch Arcanum Golem gleich...

Der Peter geht er 19. Jan 2009

Das ahbe ich schon mitte Ende 2007 gemerkt... der Wii-support suckt halt, weil die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  4. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Bleibt nur Verstaatlichung?

    Rabenherz | 21:17

  2. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    KnutRider | 21:17

  3. Re: Endlich spricht es mal einer aus

    senf.dazu | 21:16

  4. Re: Für die verdammten 90 Mio Euro...

    mrombado | 21:15

  5. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    Niaxa | 21:09


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel