Abo
  • Services:

Gerücht: Apple-Chef Steve Jobs prüft Lebertransplantation

Inselzellentumore in der Bauchspeicheldrüse könnten sich in die Leber ausbreiten

Apple-Chef Steve Jobs prüft eine Lebertransplantation. Das will die Nachrichtenagentur Bloomberg aus Kreisen erfahren haben, die sich mit dem kranken 53-Jährigen beschäftigen. 2004 war Jobs erfolgreich an einer seltenen, heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs operiert worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Steve Jobs, der 2004 wegen eines sogenannten neuroendokrinen Inselzellentumors behandelt wurde, erwägt wegen Komplikationen eine Lebertransplantation. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise, die sich mit dem Gesundheitszustand des Konzernchef beschäftigen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. SIZ GmbH, Bonn

Jobs war im Laufe des Jahres 2008 abgemagert. Nachdem Apple Mitte Dezember 2008 bekanntgab, dass die Eröffnungsansprache für die kommende MacWorld Expo nicht mehr von ihm gehalten werde, kamen Spekulationen über Komplikationen oder ein Wiederauftreten seines Krebsleidens auf. Nach der Entfernung des Inselzellentumors wird oft auch die Bauchspeicheldrüse entfernt.

Einen Tag vor dem Beginn der MacWorld ließ Jobs erklären, dass eine Hormonstörung bei ihm diagnostiziert worden sei, so dass dem Körper wichtige Proteine entzogen wurden.

In einer E-Mail an die Apple-Mitarbeiter musste er dann schon eine Woche später ankündigen, bis zum Juni 2009 auszusetzen. Seine gesundheitlichen Probleme seien komplexer als zunächst angenommen. "Warum könnt ihr mich nicht in Ruhe lassen? Warum soll das so wichtig sein?", reagierte er am 16. Januar in einem Interview auf weitere Nachfragen zu seinem Gesundheitszustand.

Neuroendokrine Inselzellentumore in der Bauchspeicheldrüse können sich in die Leber ausbreiten, so Steven Brower, Chef der Chirurgieabteilung in der Mercer University School of Medicine in Savannah, Georgia. "Es ist eine der Tumorerkrankungen, bei der Transplantationen gemacht werden", sagte Brower. "Das Ergebnis kann sehr gut sein", sagte der Arzt, der Jobs allerdings nicht behandelt. Zusammen mit Immunsuppressiva, Medikamenten, die die Funktion des Immunsystems vermindern, um Abstoßungsreaktionen nach der Organtransplantation zu kontrollieren, habe der Patient eine gute Lebenserwartung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bitte Lesen 20. Jan 2009

iPhone ist NICHT von Steve Jobs erfunden worden.

Stopsrein! 20. Jan 2009

...fault Apple Großinquisator und verpasst jeden Trend.

Apple-Fanboy 20. Jan 2009

Ich spende meine Leber! Für den Messias mache ich das gerne!

Cassiel 19. Jan 2009

Wirklich, es geht mir auf den Sack um's mal auf den Punkt zu bringen. Da gibt es...

Peter Parker 19. Jan 2009

Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst: solange du inhaltlich falsch...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /