Abo
  • Services:
Anzeige

Supermikroskop für Proteinbetrachtung von IBM

Auflösung 100 Millionen Mal höher als bei heutigen Magnetresonanztomographen

Forscher von IBM und der Stanford Universität haben ein neues Supermikroskop entwickelt, das in nie gekannte Dimensionen vorstoßen kann: Das Mikroskop kann Strukturen von 4 Nanometern Größe dreidimensional darstellen.

Dazu setzen die Forscher auf Rasterkraftmagnetmikroskopie (Magnetic Resonance Force Microscopy, MRFM). Dabei wird das Magnetfeld einer Oberfläche mit Hilfe von sogenannten Supraleitenden Quanteninterferenzeinheiten (Superconducting Quantum Interference Device, SQUIDs) abgetastet. Das Verfahren ähnelt der Magnetresonanztomographie (MRT), allerdings ist die Auflösung nach Angaben der Entwickler 100 Millionen Mal höher.

Anzeige

IBM-Forscher arbeiten schon seit den 90er Jahren an der MRFM. Es ist ihnen nun gelungen, die Empfindlichkeit der Methode noch einmal deutlich zu steigern, so dass sie extrem schwache magnetische Kräfte messen können. Zudem haben sie das Verfahren mit einem 3D-Bildrekonstruktionsverfahren verbunden.

 

Zuerst angewandt haben sie Technik auf ein Tabakmosaikvirus. Dabei konnten sie eine 3D-Ansicht des Virus mit einer Auflösung von 4 Nanometern erstellen. Das sind 4 Millionstel Millimeter. Das Virus selbst misst 18 Nanometer im Duchmesser. Es sei das erste Mal, dass MRT für die Betrachtung biologischer Objekte im Nanometerbereich genutzt wurde, so IBM.

MRT sei ein wichtiges Instrument in der Medizin, aber für die Mikroskopie sei es nur bedingt geeignet, erklärte Dan Rugar, Manager für Nanobereichstudien bei IBM Research. Mit Hilfe der neuen Technik werde es möglich, die innere Struktur einzelner Proteinmoleküle und von Molekülkomplexen darzustellen, was sehr wichtig für das Verständnis biologischer Funktionen sei. "Diese Technik wird die Art und Weise, wie wir Viren, Bakterien, Proteine und andere biologische Elemente betrachten, verändern", so Mark Dean, ein leitender Mitarbeiter bei IBM Research.


eye home zur Startseite
ren rattaK 18. Jan 2009

da kommt ja gar nicht bei rüber. Ich mein weder die Darstelung, das gewählte Beispiel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. netzeffekt GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€
  2. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...
  3. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Thxguru | 09:28

  2. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    lear | 09:25

  3. Re: HomePod vs Echo

    Kleba | 09:24

  4. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 09:24

  5. Re: "Versemmelt"

    Kleba | 09:22


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel