• IT-Karriere:
  • Services:

XUI - JavaScript-Framework für Handys

Schlanke JavaScript-Bibliothek speziell für mobile Browser

Ein einfaches JavaScript-Framework zur Entwicklung mobiler Webapplikationen soll XUI sein. Andere Bibliotheken wie Prototype, MooTools, YUI, Ext und auch jQuery seien auf mobilen Endgeräten zu langsam, meinen die Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,

Herkömmliche JavaScript-Frameworks seien für mobile Endgeräte zu groß, die Ladezeiten dazu zu lang. Das liege vor allem daran, dass die Bibliotheken auf die Eigenheiten der unterschiedlichen Browser eingehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

XUI soll Abhilfe schaffen und verzichtet auf eine möglichst große Browserkompatibilität. Die Entwickler konzentrieren sich stattdessen auf Browser, die auch auf mobilen Endgeräten einen großen Funktionsumfang bieten: WebKit, Fennec und Opera. Später sollen eventuell auch Internet Explorer Mobile und BlackBerry hinzukommen.

XUI entstand bei der Entwicklung von PhoneGap, einer Software, die Entwicklern die Nutzung der Hardwarefunktionen von Mobiltelefonen via JavaScript erleichtern soll. Dazu zählen Geo-Location, Vibration und Beschleunigungssensor. PhoneGap steht für iPhone, Android und Blackberry zur Verfügung.

Sowohl XUI als auch PhoneGap stehen auf github.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 37,49€
  3. 3,58€
  4. (-92%) 0,75€

WebAppDevel 17. Jan 2009

Wo ist dein Problem? XUI bietet genau diese Abstraktion. Allerdings lässt es den IE...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /