Abo
  • Services:

And the "Wii"-nner is...: Die erfolgreichsten US-Spiele 2008

Nintendo geht als großer Gewinner aus dem Spielejahr 2008 hervor

Der US-Markt für Computerspiele hat 2008 alle bisherigen Rekorde gebrochen: Die Umsätze sind gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 21 Milliarden Dollar gewachsen. Besonders erfolgreich ist Nintendo: Die ersten vier Plätze in der Liste der erfolgreichsten Titel gingen an Wii-Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Der große Gewinner 2008 auf dem US-Computerspielemarkt ist Nintendo. Auf der vom Marktforschungsunternehmen NPD Group veröffentlichten Liste mit den bestverkauften Spielen belegten Wii-Spiele die ersten vier Positionen. Platz 1 geht an Wii Play mit 5,28 Millionen Einheiten - allerdings hat die Sammlung von Minispielen diesen Erfolg wohl vor allem der Tatsache zu verdanken, dass sie auch zusammen mit der Wii-Mote im Bundle verkauft wird. Auf Platz 2 steht Mario Kart Wii mit 5 Millionen verkauften Stück, dann folgen Wii Fit (4,53 Millionen) und das Prügelspiel Super Smash Bros. Brawl (4,17 Millionen).

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Erster Nicht-Nintendo-Titel ist laut NPD Group die Xbox-360-Version von GTA 4 auf Rang 5 mit 3,29 Millionen Einheiten; die Fassung für die Playstation 3 folgt erst auf Platz 8 mit 1,87 Millionen verkauften Stück - bitter für Sony, zumal es das einzige PS3-Spiel in der Top Ten ist. Auf Rang 6 der Liste steht die Xbox-360-Fassung von Call of Duty 5: World at War mit 2,75 Millionen Einheiten, dann folgt das hierzulande indizierte Gears of War mit 2,31 Millionen. Auf den Plätzen 9 und 10 befinden sich Madden NFL 08 mit 1,87 Millionen und Mario Kart DS mit 1,65 Millionen verkauften Einheiten.

Die amerikanische Spielebranche hat 2008 insgesamt Umsätze von 21,34 Milliarden US-Dollar erzielt, so NPD Group - ein neuer Rekord und ein Zuwachs von rund 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für das starke Wachstum hätten vor allem die Verkäufe von Spielen gesorgt: Ihr Umsatz sei um 26 Prozent auf 10,96 Milliarden US-Dollar gestiegen, während Konsolenhardware um 11 Prozent auf 7,81 Milliarden US-Dollar zugelegt habe. Das Geschäft mit Zubehör sei um rund 14 Prozent auf 2,57 Milliarden US-Dollar gewachsen. PC-Spiele und die etwa durch Abonnenten von Onlinespielen wie World of Warcraft erzielten Umsätze sind in den Zahlen nicht enthalten.

Für einen weiteren Rekord sorgte der Dezember 2008: Er war mit Gesamtumsätzen von über 5,29 Milliarden US-Dollar der umsatzstärkste Monat in der amerikanischen Spielegeschichte.

Nintendo selbst hat inzwischen Details darüber bekanntgegeben, wie das Geschäft 2008 in Europa gelaufen ist. Von der Wii habe das Unternehmen 8,3 Millionen Stück verkauft - was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 58 Prozent bedeutet. Laut Nintendo verkaufe sich im EU-Raum keine Konsole besser als die Wii. Konkurrent Microsoft, der sich selbst gerne als Konsolenkönig feiert, gibt keine Zahlen über die Gesamtmenge der in Europa verkauften Xbox 360 bekannt. Von der Wii sollen inzwischen europaweit 14,2 Millionen Einheiten abgesetzt worden sein. Der Handheld DS hat nach Angaben von Nintendo in Europa rund 11,2 Millionen Käufer gefunden und damit die Gesamtmenge der seit Markteinführung im März 2005 verkauften Geräte auf 31 Millionen erhöht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Fokko 21. Feb 2009

Diese Wii ist ja in der Tat auch nicht schlecht. Mein Sohn hat so ein Teil und das könnte...

fad al-erroh 21. Jan 2009

dir ist sicher nicht bewusst wie schizophren deine aussage ist: erst argumeniterst du...

fidelio1978 19. Jan 2009

Oh Gott, bei dieser Aussage hab ich mich doch glatt am Kaffee verschluckt! *lach*

Bassa 17. Jan 2009

"PC-Spiele und die etwa durch Abonnenten von Onlinespielen wie World of Warcraft...

Tweel 16. Jan 2009

naja hier gabs ja einmal von GTA san andreas 2 version damals habe ich selbst erst...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /