• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung Electronics baut den Konzern um

Firma in zwei neue Sparten umgruppiert

Der südkoreanische Konzern Samsung Electronics will die Weltwirtschaftskrise durch eine Aufspaltung in zwei Sparten besser überstehen. Die eine Unternehmenssäule wird das Geschäft mit Chips und LCDs tragen, die andere die Bereiche Digital Media und Telekommunikation.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung Electronics hat eine Umstrukturierung in zwei Unternehmensbereiche angekündigt. Die eine wird sich auf Konsumgüter wie Fernseher und Handys konzentrieren, die andere auf Komponenten wie Speicherchips und Displays.

Stellenmarkt
  1. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  2. SIZ GmbH, Bonn

Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und Vorstandsvorsitzender Lee Yoon-Woo führt künftig die Chip- und LCD-Sparte, während Mobilfunk-Chef Choi Gee-Sung verantwortlich für die zweite Säule wird.

Die Neuordnung soll helfen, die globale Rezession besser zu überstehen. In den letzten zwei Jahren hat Samsung die vier Kerngeschäftsbereiche Chips, Flüssigkristall-Displays, Unterhaltungselektronik und Handys betrieben. Durch die Neuorganisation sollen auch die Konkurrenz zwischen einzelnen Teilen und Überlappungen dezimiert werden. Gespart wird zugleich durch eine Kürzung der Gehälter der oberen Managementebene um bis zu 20 Prozent. Die gesamte Belegschaft muss mit Streichungen bei Zulagen rechnen.

Die Konzerngesellschaft zählt 250.000 Beschäftigte, die circa 20 Prozent der jährlichen Exporte des Landes erwirtschaften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 25,99€
  3. (-75%) 4,99€
  4. (-40%) 32,99€

Jenssen 19. Jan 2009

bin auf den controller gespannt, da haben sie ja ne "revolution" angekündigt.

Anon Y. Mouse 16. Jan 2009

es geht um die märkte consumer und industrial und da gelten ziemlich unterschiedliche regeln


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /