Sony Ericsson verkauft weniger Telefone

Krise drückt auf Absatz von Mobiltelefonen

Nur 24,2 Millionen Mobiltelefone konnte Sony Ericsson im vierten Quartal 2008 verkaufen, 6 Prozent weniger als im dritten Quartal und 21 Prozent weniger als im Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Umsatz von Sony Ericsson ging im vierten Quartal 2008 im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf 2,914 Millionen Euro zurück und lag damit sogar vier Prozent unter dem dritten Quartal 2008. Schuld an dem Rückgang sei die schwache Weltkonjunktur und die Finanzkrise, so das Unternehmen. Der durchschnittliche Verkaufspreis von Sony Ericssons Handys stieg sogar leicht an, auf 121 Euro. Der Marktanteil bliebt mit etwa 8 Prozent konstant.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d)
    youknow GmbH, Dortmund
  2. Experte Data Analytics / Business Intelligence im Controlling (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Unter dem Strich weist der Handyhersteller einen Verlust vor Steuern von 133 Millionen Euro aus, im vierten Quartal 2007 erzielte Sony Ericsson noch einen Gewinn von 501 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über liquide Mittel in Höhe von 1,072 Milliarden Euro.

Für 2009 erwartet Sony Ericsson einen weiteren Rückgang im Markt, vor allem in der ersten Jahreshälfte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brucewayne 03. Feb 2009

Die Sony-Handys waren sehr schlecht, weshalb Sony sich mit Ericsson zusammen tat! Die SE...

Steve_no_SE 20. Jan 2009

Das ist mir schon klar, aber dass dem Kunden zu unterstellen, ohne trifftiger...

AndyMt 19. Jan 2009

Es gibt bei jedem Hersteller Modelle mit grösseren oder kleineren Tasten und solche die...

JOker74 16. Jan 2009

Ich war lange SE-Kunde. Ich bin damals extra auf das P800i gewechselt, weil die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Maxus ET90: Europas erster elektrischer Pick-up ist da
    Maxus ET90
    Europas erster elektrischer Pick-up ist da

    Der Maxus eT90 ist ein elektrischer Pick-up, der Ende 2022 mit fünf Sitzplätzen und großem Akku auf den europäischen Markt kommen soll.

  2. MagSafe Anrufrekorder: Magmo nimmt iPhone-Telefonate auf
    MagSafe Anrufrekorder
    Magmo nimmt iPhone-Telefonate auf

    Der Magmo ist ein iPhone-Anrufrekorder, der per Magsafe am Smartphone befestigt wird. Finanziert wird er per Crowdfunding.

  3. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /