Abo
  • Services:

Firefox 3.1 Beta 3 verschoben

Nur leichte Verschiebung der Beta

Mozilla verschiebt die Veröffentlichung der dritten Beta von Firefox 3.1. Die Software hat noch zu viele grobe Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,

Wegen der großen Zahl noch nicht beseitigter grober Fehler verschieben die Mozilla-Entwickler die nächste Betaversion von Firefox 3.1. Sie wollen sich in den kommenden Tagen ganz darauf konzentrieren, offene, sogenannte "P1 Blocker" zu beseitigen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die Beta 3 von Firefox soll nach aktuellem Stand am 2. Februar 2009 erscheinen, der Code Freeze ist für den 25. Januar 2009 vorgesehen. Damit würde sich die Beta 3 rund eine Woche nach hinten verschieben.

Firefox 3.1 soll weiterhin Ende des ersten Quartals 2009 veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Youssarian 16. Jan 2009

Eine solche Möglichkeit kenne ich nicht.

RoughlY 16. Jan 2009

Außer der geschwindigkeit (die ich mir nicht besser vorstellen kann) freue ich mich als...

mess-with-the-best 16. Jan 2009

bei mir auch so

Deppendetektor 16. Jan 2009

*patsch*

Zeta4Fan 15. Jan 2009

... Zeta ist besser (meiner Meinung)


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /