• IT-Karriere:
  • Services:

Motorolas Handyverkauf bricht um 50 Prozent ein

Elektronikhersteller kündigt weiteren Stellenabbau an

Motorola hat im Weihnachtsgeschäft über 50 Prozent seines Geschäfts mit Mobiltelefonen eingebüßt. Eine weitere Entlassungswelle dürfte 4.000 Jobs kosten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Elektronikhersteller Motorola verstärkt nach weiteren Verlusten den Stellenabbau. In der Mobilfunksparte fallen 3.000 Arbeitsplätze weg, 1.000 weitere Jobs gehen in anderen Konzernbereichen verloren. Im Oktober wurden 3.000 Entlassungen angekündigt, bereits zuvor gab es immer wieder Streichungen von Jobs. Ende 2007 hatte Motorola noch 66.000 Beschäftigte. Einsparungen in Höhe von 700 Millionen US-Dollar soll der Stellenabbau laut Firmen-Co-Chef Sanjay Jha 2009 einbringen. Insgesamt spart der US-Konzern im laufenden Jahr so 1,5 Milliarden US-Dollar ein.

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Im vierten Quartal steigt der Verlust auf 7 bis 8 US-Cent pro Aktie, könnte aber auch noch höher ausfallen. Der Umsatz wird laut Jha bei 7 bis 7,2 Milliarden US-Dollar liegen, die Analysten hatten 7,5 Milliarden US-Dollar erwartet.

Der Umsatz mit Mobiltelefonen gab im wichtigen Feiertagsgeschäft weiter nach. 40,9 Millionen Handys verkaufte Motorola noch im vierten Quartal 2007, im Vergleichszeitraum des Jahres 2008 waren es nur noch 19 Millionen. Experten fragen inzwischen, ob Motorolas Mobilfunksparte überhaupt überlebensfähig ist. "Wir machen echte Fortschritte bei der Entwicklung von wichtigen neuen Smartphones im Jahr 2009", versicherte Jha dagegen. Er war im August 2008 von Qualcomm zu Motorola gewechselt.

In diesem Jahr wird es keine Gehaltserhöhungen bei Motorola geben und die Zahlungen für die Rentenversicherung werden ausgesetzt, gab die Firma unlängst bekannt. Die Motorola-Chefs Greg Brown und Jha verzichten auf ein Viertel ihres Grundgehalts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

RIP $ony 15. Jan 2009

Sonys Playstation3verkauf ist auch über 50 Prozent eingebrochen...

Phil K. 15. Jan 2009

Naja.. an der Tastatur gibts ja wohl nix zu meckern, super zu bedienen, schöne große...

fghjjfgh 15. Jan 2009

Jo die Mototrolla Handys sind jetzt echt der grösste müll! Da gibts jetzt einfach nichts...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /